Skip to main content

Pressemitteilung

08. Dezember 2010

u-blox positioniert sich mit weiteren LISA 3G Modulen im Wachstumsmarkt M2M-Kommunikation

LISA‑H Familie ist speziell für die Fernüberwachung und -steuerung optimiert

Die 3.5G Module der Familie LISA‑H unterstützen 3,6 Mb/s im Download und 384 Kb/s im Upload
Die 3.5G Module der Familie LISA‑H unterstützen 3,6 Mb/s im Download und 384 Kb/s im Upload

Thalwil, Schweiz – 8. Dezember 2010 – u‑blox kündigt die Ergänzung seiner Modulfamilie für drahtlose Kommunikation LISA um zwei neue Modelle an: LISA‑H100 (für die USA) und LISA‑H110 (für Europa und Asien). Die UMTS/HSDPA‑Datenmodems sind speziell für den Einsatz in Telematik- und Telemetrie‑Anwendungen konzipiert, die reine Datenkommunikation und nicht die volle 3G Bandbreite benötigen. Zu den unterstützten Anwendungen zählen automatische Messdatenerfassung, mobile Kassenterminals (POS), Fernüberwachung und -steuerung, Güterlokalisierung sowie Flottenmanagement. Die Modems sind auch zu älteren 2G (GPRS/EDGE) Netzwerken kompatibel.


„Die beiden neuen Mitglieder der Modulfamilie LISA wurden für Geschwindigkeiten optimiert, die bei Anwendungen zur Fernüberwachung typisch sind. Diese Modems unterstützen 3.6 Mb/s im Download und 384 kb/s im Upload – Geschwindigkeiten, die für die allermeisten M2M‑Anwendungen ausreichen,“ sagt Thomas Nigg, VP Product Marketing bei u‑blox.


Die neuen LISA‑H Modems ergänzen die bereits angekündigte Familie LISA‑U, deren 3.75G Module volle HSPA-Übertragungsraten unterstützen. Mit den beiden Familien LISA‑H und LISA‑U steht ein komplettes Spektrum drahtloser Modems zur Verfügung, die sowohl für die direkte Kommunikation zwischen Geräten (M2M, Maschine‑zu‑Maschine‑Kommunikation) mit geringeren Geschwindigkeiten als auch für schnelle Internetverbindungen, Sprach- und Multimedia‑Anwendungen optimiert sind.


Die Module der Familie LISA‑H werden im branchenweit kleinsten Gehäuse mit 3G Modem‑Formfaktor von 33.2 x 22.4 x 2.7 mm angeboten; jedes Modul unterstützt 3G mit je zwei Frequenzbändern (LISA‑H100: 850/1900 MHz, LISA‑H110: 900/2100 MHz). LISA‑H110 bietet drahtlose Konnektivität weltweit und eignet sich damit besonders für Anwendungen zur Containerortung.


Alle LISA Module ermöglichen nicht nur eine einfache Migration von den LEON GSM/GPRS Modulen von u‑blox, sondern auch nahtloses Umschalten zwischen 2G und 3G. Wie alle drahtlosen Modems von u‑blox können die LISA‑H Modems direkt mit einem GPS‑Empfänger von u‑blox gekoppelt werden, um ortsbezogene Dienste und GPS‑basierte Anwendungen zu unterstützen.


Nähere Informationen zu Mustern und dem Evaluation‑Kit von LISA‑H, EVK‑U12/U13, erhalten Sie bei einer u‑blox Verkaufsniederlassung in Ihrer Nähe.