Skip to main content
Laden ...

Ihr Land

Ihr Land

Adresse ändern
Search

You are here

u-blox fördert die mHealth Grand Tour für Diabetes - Aufklärung als Sponsor

u‑blox - Mitarbeiter testen mobiles medizinisches Messgerät bei Radtour von Brüssel nach Barcelona

Thalwil, Schweiz – 6 . September 2013 – Die Schweizer u‑blox AG, ein führender Anbieter von hochleistungsfähigen Chips, ICs und Modulen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, gibt stolz ihre Teilnahme als Sponsor an der mHealth Grand Tour bekannt. Diese 13 - tägige, 2.100 km lange Radtour von Brüssel nach Barcelona wird von der GSMA organisiert, um die Aufklärung über Diabetes zu fördern und den Einsatz mobiler medizinischer Datengeräte („Mobile Health“) zu demonstrieren. Die GSM Association ist ein internationaler Zusammenschluss, der die Interessen und Ziele von über 800 Unternehmen aus der Mobilfunkbranche weltweit vertritt.

 

Mit der Radtour soll das Bewusstsein für Diabetes als dringendes und wachsendes Problem geschärft werden. Gleichzeitig sollen Lösungen, die den Umgang mit der Krankheit erleichtern und die Lebensqualität der Betroffenen steigern können, im praktischen Einsatz präsentiert werden.

 

Für u‑blox nimmt ein siebenköpfiges Team an der Radtour teil, um auf zwei wichtige Waffen im Kampf gegen Diabetes aufmerksam zu machen: regelmässige Bewegung und Einsatz moderner Technologie zur Überwachung des Gesundheitszustands. Der Zieleinlauf in Barcelona ist kurz vor Eröffnung der 49. Jahrestagung der EASD (European Association for the Study of Diabetes) vorgesehen.

 

u‑blox wird auf der Radtour auch eine mHealth - Lösung präsentieren: Ein Mitarbeiter wird eine Armbanduhr tragen, die dank integrierter GSM- und GPS - Technologie von u‑blox gleichzeitig als Tracking - Gerät fungiert. Die Uhr mit Fernüberwachungsfunktionen namens „guard2me “ wird von der Schweizer Firma LOSTnFOUND zur Verfügung gestellt. Dabei handelt es sich um ein drahtlos ver netztes Tracking - Gerät, das zu einem webbasierten System gehört und in der Lage ist, den aktuellen Aufenthaltsort oder einen Sturz des Trägers per Fernübertragung zu melden. Das Gerät besitzt ferner einen SOS‑Button, mit dem im Notfall Hilfe angefordert werden kann; ausserdem ist für eine automatische Übermittlung der medizinischen Daten des Trägers an die Ersthelfer gesorgt. Der aktuelle Aufenthaltsort des Trägers kann während der Tour live auf unserer Website unter www.u‑blox.com/en/sustainability/mhealth‑grand‑tour.html verfolgt werden.

 

Diabetes ist eine unheilbare chronische Krankheit, für diees jedoch wirkungsvolle Behandlungsmethoden gibt. Sie erfordert lebenslange sorgfältige Beobachtung und Kontrolle. Medikamente und geeignete medizinische Geräte können allerdings die Gefahr von Kom plikationen verringern und Diabetes - Patienten ein aktives, unabhängiges und gesundes Leben ermöglichen.

 

Angesichts weltweit über 375 Millionen Diabetes‑Kranken und einer prognostizierten Verdoppelung dieser Zahl in den nächsten 30 Jahren wird die Fernüberwachungstechnologie einen entscheidenden Beitrag zur Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen leisten. u‑blox ist stolz darauf, zu den führenden Anbietern der Technologie im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation zu gehören, die die Voraussetzungen für ein Leben mit der Krankheit schafft.

 

Weitere Informationen über die mHealth Grand Tour finden Sie unter www.mhealthtour.com/home.