Skip to main content

Pressemitteilung

19. Februar 2016

u-blox mit Untethered 3D Dead Reckoning führend bei GNSS-Innovationen für den Automobilmarkt

NEO‑M8U bietet eigenständige Positionierung praktisch überall

Thalwil, Schweiz – 17. Februar 2016 – u‑blox (SIX:UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Modulen und Chips im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, gibt die Markteinführung von NEO‑M8U, dem ersten Untethered 3D Dead Reckoning‑Modul (UDR) bekannt. Durch eine Kombination von Multi‑GNSS (GPS, GLONASS, BeiDou, Galileo) mit einem On‑Board 3D Gyroskop/Beschleunigungsmesser ermöglicht NEO‑M8U präzise Positionierung selbst dort, wo GNSS‑Signale nur schwach oder gar nicht vorhanden sind. Bis auf einen Stromanschluss ist dafür keine Verbindung zum Fahrzeug erforderlich.

 

Das Modul NEO‑M8U von u‑blox bietet überragende Mehrwegunterdrückung, die die Positionsgenauigkeit auch bei schwierigen Umgebungsbedingungen wie Strassenschluchten, Tunneln oder Parkhäusern verbessert. So arbeitet NEO‑M8U zum Beispiel in der Londoner City normalerweise dreimal präziser als ein herkömmlicher GNSS‑Empfänger. Darüber hinaus bietet NEO‑M8U eine sofortige Positionsbestimmung unmittelbar nach dem Einschalten, ohne auf ein Aufstarten warten zu müssen, wie es bei anderen GNSS‑Empfängern der Fall ist.

 

Einer der grössten Vorteile von NEO‑M8U ist die einfache Produktentwicklung und -installation. NEO‑M8U sieht aus und verhält sich wie ein regulärer GNSS‑Empfänger und kommt ohne besondere Montage oder Verbindung zum Fahrzeug aus. Dank seiner intelligenten Sensing‑Fähigkeit und kontinuierlicher Selbstkalibrierung kann NEO‑M8U im Fahrzeug mit beliebiger Ausrichtung installiert werden.

 

Weitere Features sind die Echtzeit‑Aktualisierungsrate von bis zu 20 Hz mit dem Vorteil einer reibungslosen Navigation sowie der ultraschnelle Zugriff auf Sensor‑Rohdaten, um eine Analyse des Fahrverhaltens und die Erkennung einer plötzlichen Beschleunigung, beispielsweise bei einem Unfall, zu ermöglichen.

 

„NEO‑M8U ist mit seiner Leistungsfähigkeit und Einfachheit ein bahnbrechendes Produkt für eine Reihe von neuen Anwendungsfällen wie Navigation, Flottenmanagement, Mauterhebung, nutzungsbasierte Versicherung (UBI, Usage‑Based Insurance) und selbst für ,Find‑my‑Car‘-Anwendungen“, sagt Andrew Miles, Product Manager, Dead Reckoning, bei u‑blox. „Die grössere Präzision durch NEO‑M8U in drei Dimensionen wird alle fahrzeugbasierten Anwendungen in Städten mit Hochhäusern und engen Strassen verbessern.“

 

NEO‑M8U wird Anfang des zweiten Quartals 2016 erhältlich sein. Es stellt ein Upgrade für jedes vorhandene NEO‑Design dar aufgrund der inhärenten Pin- und Software‑Kompatibilität zu anderen NEO‑Modulen.

 

Weitere Informationen zur UDR‑Technologie finden Sie auf der Website von u‑blox:

 

NEO‑M8U wird am u‑blox‑Stand (Halle 5: 5‑158) auf der Embedded World zu sehen sein.