Skip to main content
Laden ...

Ihr Land

Ihr Land

Adresse ändern
Search

You are here

u-blox bringt mit der Reihe TOBY-L1 die weltweit kleinsten Multi-Band 4G (LTE)-Module auf den Markt


Vorführung von TOBY‑L100 in einer Set‑Top‑Box auf der CTIA 2013


LTE‑Module der Reihe TOBY‑L1 von u‑blox unterstützen Netzwerk- und Videoanwendungen mit hoher Bandbreite
LTE‑Module der Reihe TOBY‑L1 von u‑blox unterstützen Netzwerk- und Videoanwendungen mit hoher Bandbreite

Thalwil, Schweiz – 20. Mai 2013 – Die Schweizer u‑blox AG, ein führender Anbieter von Chips und Modulen im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, bringt mit TOBY‑L1 eine neue Reihe extrem kompakter LTE‑Module auf den Markt. TOBY‑L100 und die Variante für den europäischen Markt TOBY‑L110 eignen sich perfekt für Tablets, mobile Router und Set‑Top‑Boxen sowie für schnelle M2M‑Anwendungen wie digitale Leitsysteme, Mobile Health und Sicherheitssysteme.

 

„Mit der Modulfamilie TOBY‑L1 bekräftigt u‑blox erneut seine Führungsposition als Anbieter von drahtloser Technologie für mobile Anwendungen“, sagt Thomas Seiler, CEO von u‑blox. „TOBY‑L1 verbindet die Vorteile von LTE mit extrem geringen Abmessungen, um die dringendsten Probleme unserer Kunden – Kosten und Grösse – zu lösen. Nun können unsere Kunden von der hohen LTE‑Geschwindigkeit profitieren, ohne ihr Budget zu sprengen.“

 

Reine LTE‑Module bieten Kostenvorteile gegenüber Multi‑Mode‑Modulen, daher ist TOBY‑L1 geradezu perfekt für Anwendungen in Netzwerken, die auf dem modernen LTE‑Standard  basieren.

 

„TOBY‑L100 eignet sich besonders für den explodierenden Tablet‑Markt in den USA, wo das Modul als ‚Super‑Wi‑Fi‘-Option mehr Flexibilität für Nutzer und Netzbetreiber bedeutet“, sagt Nikolaos Papadopoulos, President von u‑blox America. „Wir erwarten, dass das kostengünstige TOBY‑L100 bei vernetzten Tablets im Vergleich zu reinen Wi‑Fi‑Tablets zu einem erheblichen Anstieg der Datenvolumina führen wird, was den Mobilfunknetzbetreibern den Ausbau ihres Marktanteils ermöglicht.“

 

Derzeit sind zwei Versionen erhältlich: TOBY‑L100 für die USA (Frequenzbänder 4 und 13 bei Verizon) und TOBY‑L110 für Europa (Frequenzbänder 3, 7, 20 für Netzbetreiber in der EU). Die Reihe TOBY‑L1 wird als kompaktes 152‑Pin LGA‑Modul angeboten und ist Layout‑kompatibel zur GSM‑Modulreihe SARA und zur UMTS/CDMA‑Modulreihe LISA von u‑blox. Dies erleichtert die Produktmigration und ermöglicht eine regionale Anpassung der Endgeräte mit geringem Kostenaufwand.

 

Mit TOBY‑L1 bleibt u‑blox dem Konzept des Nested Design treu, was die reibungslose Migration zwischen 2G-, 3G- und 4G‑Technologien ermöglicht. Die Reihe zeichnet sich ferner durch extrem kleine Gehäuse, umfangreiche Support‑Tools und die unübertroffene Qualität von u‑blox aus. Das Produkt basiert auf der hauseigenen LTE‑Steuerungssoftware (Protocol‑Stack) von u‑blox, die sich in verschiedenen frühen Implementierungen in zahlreichen Netzwerken bewährt hat.

 

Die Reihe TOBY‑L1 bietet ultraschnelle Übertragungsraten (LTE Cat. 3, 100 Mb/s im Download, 50 Mb/s im Upload) und hat einen Betriebstemperaturbereich von –40 bis +85°C. USB‑Treiber für Windows XP und 7 sowie RIL (Radio Interface Layer) Software für Android 4.0 und 4.2 sind kostenfrei erhältlich.

 

Dank der geringen Abmessungen von 24.8 x 35.6 x 2.8 mm finden die TOBY‑L1 LGA‑Module leicht auf jeder Platine Platz. Sie unterstützen die Schnittstellen USB 2.0 sowie Firmware‑Update über das Mobilfunknetz (FOTA).


Der Einsatz von TOBY‑L100 in einer Set‑Top‑Box am u‑blox Stand Nr. 4938 auf der CTIA 2013 in Las Vegas demonstriert.
 

Weitere Informationen zu TOBY‑L1 erhalten Sie unter www.u‑blox.com oder bei einer u‑blox Verkaufsniederlassung.

 

TOBY‑L1 hochauflösendes Foto.