Skip to main content

Pressemitteilung

04. Oktober 2012

u-blox bringt mit u-blox 7 die branchenweit umfassendste Produktlinie von GPS-, GLONASS- und QZSS-Modulen auf den Markt

Die Reihen MAX‑7, NEO‑7 und LEA‑7 bieten marktführende GNSS‑Performance für M2M‑Anwendungen
Die GPS/GNSS‑Module MAX‑7, NEO‑7 und LEA‑7 unterstützen alle verfügbaren Satellitennaviga‑tionssysteme
Die GPS/GNSS‑Module MAX‑7, NEO‑7 und LEA‑7 unterstützen alle verfügbaren Satellitennaviga‑tionssysteme

Thalwil, Schweiz – 4. Oktober 2012 – Die Schweizer u‑blox AG (SIX:UBXN), ein Anbieter von Halbleiterbausteinen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation für den Konsumgüter-, Industriegüter- und Automobilmarkt, kündigt ihre neuesten Multi‑GNSS‑Empfängermodule MAX‑7, NEO‑7 und LEA‑7 an. Die Module werden in den branchenweit bewährten Formfaktoren von u‑blox angeboten und unterstützen sämtliche Satellitennavigationssysteme, die derzeit in Betrieb sind: GPS, GLONASS, QZSS und SBAS. Sie sind speziell für Telematikanwendungen wie Flotten- und Gütermanagementsysteme sowie tragbare Ortungsgeräte optimiert.
 

„Alle Varianten von MAX‑7, NEO‑7 und LEA‑7 zeichnen sich durch schnelle, genaue und zuverlässige GLONASS- und GPS‑Ortung bei branchenweit niedrigstem Stromverbrauch aus“, sagt Daniel Ammann, Executive VP Positioning Product Development bei u‑blox. „Gleichgültig, ob GPS oder GLONASS zur Positionsbestimmung verwendet wird – in jedem der beiden Modi bieten die neuen Module eine Leistung, die derzeit am Markt verfügbare kombinierte GPS/GLONASS‑Lösungen übertrifft.“


Alle Module der Generation u‑blox 7 sind Pin‑to‑Pin kompatibel zu den Vorläufergenerationen u‑blox 6 und u‑blox 5, was die Aktualisierung vorhandener Designs erleichtert. Jedes der Module ist in kostengünstigen Varianten (z. B. MAX‑7C; NEO‑7M) sowie besonders leistungsstarken Varianten (z. B. MAX‑7Q, MAX‑7W, NEO‑7N, LEA‑7N) erhältlich.

 

Die in den u‑blox 7 Modulen verwendeten GPS/GNSS‑Chips sind gemäss dem Standard AEC‑Q100 qualifiziert und werden in gemäss ISO/TS 16949 zertifizierten Fabriken hergestellt. Jedes Modul wird während der Produktion gründlichen Prüfungen und Tests unterzogen. Die Module sind gemäss dem Standard ISO 16750 (Strassenfahrzeuge – Umgebungsbedingungen und Prüfungen von elektrischer und elektronischer Ausrüstung) voll qualifiziert, um hohe Haltbarkeit und Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

 

Alle Module erfüllen die einschlägigen Normen bezüglich Halogenfreiheit und Umweltschutz.

 

Als erste Varianten werden NEO‑7N (November 2012) und MAX‑7C (Dezember 2012) erhältlich sein. Weitere Informationen erhalten Sie bei einer u‑blox Verkaufsniederlassung in Ihrer Nähe.