Skip to main content
Laden ...

Ihr Land

Ihr Land

Adresse ändern
Search

You are here

u-blox will bis Ende 2016 das neue LTE Cat M1-Netzwerk für IoT von Verizon unterstützen

Pressemitteilung

Thalwil, Schweiz – 20. Oktober 2016 – u‑blox (SIX:UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Modulen und Chips im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, hat heute Pläne für die Markteinführung eines Moduls bekannt gegeben, welches das neue LTE‑Netzwerk von Verizon der Kategorie M1 (Cat M1) unterstützt. Dieses Modul soll den Anschluss einer grösseren Anzahl von Geräten an das Internet of Things (IoT) ermöglichen. Das auf dem LTE‑Modem mit MDM9206 Chipset von Qualcomm Technologies basierende SARA‑R404M Modul wird voraussichtlich für den Start des LTE Cat M1‑Netzwerks von Verizon bereitstehen, das bis zum Ende des ersten Quartals 2017 in den USA flächendeckend zur Verfügung stehen soll.  Das neue kostengünstige Cat M1 LTE‑Modul SARA‑R404M ergänzt das umfangreiche Produktangebot von u‑blox für den IoT Markt.

 

LTE Cat M1 ist Teil des neuen 3GPP‑Standards Release 13, der Low‑Power Wide‑Area‑Technologien im lizenzierten Spektrum unterstützt. Das bezieht sich vor allem auf IoT‑Anwendungen mit niedrigen bis mittleren Datendurchsatzraten sowie auf Geräte, die eine lange Batterielebensdauer erfordern. Die Nutzung des lizenzierten Spektrums bietet ein sicheres, datengeschütztes und zuverlässiges Netzwerk mit planbaren Managed Services. Diese neue Technologie hat einen breit angelegten Marktfokus und deckt Anwendungen in vielen Bereichen ab. Dazu gehören zum Beispiel das Smart Home, Alarmanlagen, industrielle Überwachung und Steuerung, Güterlokalisierung, Telematik, Connected Health, Smart Metering, Smart Cities und Wearables.

 

Die 3GPP Cat M1‑Spezifikation berücksichtigt auch die niedrigen Latenzzeiten für LTE‑Netzwerke, die bei IoT erforderlich sind. Gleichzeitig zeichnet sie sich durch einen geringeren Stromverbrauch als bei 2G- oder 3G‑Technologien aus. Sie ist für eine lange Batterielebensdauer von bis zu zehn Jahren in einigen Einsatzfällen optimiert. Das bedeutet wiederum weniger Wartungsaufwand und reduzierte Betriebskosten. Darüber hinaus wird mit der Handover‑Fähigkeit von Cat M1 die Technologie geliefert, die zur Unterstützung von Fahrzeug-, Güter- und Personenlokalisierung notwendig ist.

 

„u‑blox ist ein Marktführer auf dem Gebiet der Entwicklung von Mobilfunkmodulen für IoT‑Anwendungen. Wir freuen uns, unsere langjährige Geschäftsbeziehung mit Verizon zu erweitern und Module zur Verfügung zu stellen, die das neue LTE Cat M1‑Netzwerk von Verizon unterstützen werden“, sagt Nikolaos Papadopoulos, President von u‑blox America.

 

„u‑blox ist ein geschätzter Partner, der bereits mehrere Funkmodule für das Netzwerk von Verizon bereitgestellt hat“, erklärt Chris Schmidt, Executive Director bei Verizon. „Wir freuen uns, dass kostengünstige LTE‑Lösungen wie das SARA‑R404M von u‑blox auf den Markt kommen. Es erweitert das Portfolio von Modullösungen, die Kunden für die Verbindung mit dem LTE Cat M1 Netzwerk von Verizon nutzen können.“

 

„Wir freuen uns über die Gelegenheit, mit u‑blox und Verizon zusammenzuarbeiten, um IoT mit einer neuen Generation von vernetzten Geräten zu bereichern“, sagt Serge Willenegger, Senior Vice President, Product Management, Qualcomm Technologies Inc. „Das MDM9206 Modem von Qualcomm Technologies mit Unterstützung der Kategorie M1 ist für eine zuverlässige und optimierte LTE‑Mobilfunkkonnektivität mit niedrigem Energieverbrauch ausgelegt. Damit eröffnen sich ganz neue umsatzstarke Geschäftsmöglichkeiten sowie neue Dienstleistungen und Angebote für Anwendungen in den Bereichen Industrie, Handel und Smart Cities.