Skip to main content
Laden ...

Ihr Land

Ihr Land

Adresse ändern
Search

You are here

u-blox kündigt neues RPMA-Modul und vier weitere LTE Cat 1 Module auf der European Utility Week 2016 an

u‑blox unterstreicht sein Engagement für IoT mit einem neuen RPMA‑Modul für LPWA‑Anwendungen und LTE Cat 1 Modulen, die globale Netzwerke unterstützen

NANO_PR
Thalwil, Schweiz – 14. November 2016– u‑blox (SIX:UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Modulen und Chips im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, hat heute ihr erstes RPMA‑Modul für LPWA‑IoT‑Anwendungen (Low Power Wide Area Network) sowie vier neue LTE Cat 1 Mobilfunkmodule vorgestellt.
u‑blox präsentiert NANO‑S100, ihr erstes RPMA‑Modul (Random Phase Multiple Access) für IoT (Internet of Things) auf der European Utility Week 2016, das zusammen mit Ingenu entwickelt wurde. u‑blox stellt vier weitere neue LTE Cat 1 Module LARA und TOBY mit integrierter VoLTE‑Funktionalität vor.

„Mit der Weiterentwicklung von IoT wächst die Kluft zwischen vorhandenen Drahtlos‑Angeboten und dem, was der Markt wirklich braucht“, sagt Stefano Moioli, u‑blox Director of Product Management Cellular. „Wir von u‑blox freuen uns, diese Lücken zu schließen: einerseits im Hinblick auf das Low Power Wide Area Network mit unseren neuen NANO‑S100 Modulen, unter Einsatz der RPMA‑Technologie im unlizensierten Spektrum und andererseits für Geräte, die eine größere Bandbreite erfordern. Für diese bieten wir unsere neuen LTE Cat 1 Mobilfunkmodule LARA und TOBY an, die die weit verbreiteten LTE Cat 1 Netzwerke in Europa und Nordamerika nutzen.“

Das NANO‑S100 ist ein RPMA‑Modul von u‑blox, das in Zusammenarbeit mit Ingenu entstanden und zur Unterstützung von LPWA IoT‑Anwendungen gedacht ist. RPMA ist ein Low‑Power Wide‑Area Kanalzugriffsverfahren, das ausschließlich für die M2M‑Kommunikation (Maschine‑zu‑Maschine) für IoT‑Anwendungen wie beispielsweise Güterlokalisierung oder Smart Metering verwendet wird. Mit einem Link‑Budget von 177 dB verfügen RPMA‑Geräte über eine beispiellose Reichweite, selbst unter der Erde und innerhalb von Gebäuden, und da RPMA das weltweit verfügbare 2.4 GHz ISM‑Band  (industrial, scientific, medical) nutzt, funktionieren diese Geräte weltweit. Dadurch bieten sie Größen- und Kostenvorteile. NANO‑S100 von u‑blox zeichnet sich durch Funktionalität in einem erweiterten Temperaturbereich aus und ermöglicht eine einfache Integration von Positionierungsdiensten. Das Modul wird im ersten Quartal 2017 erhältlich sein.

Am Stand der European Utility Week wird u‑blox mit einem RPMA‑Testkit demonstrieren, wie Kunden ihre Anwendungen auf RPMA‑Basis problemlos testen können, selbst bevor ein lokales Netzwerk zur Verfügung steht.

u‑blox bringt weiterhin vier neue LTE Cat 1 Module in den Formfaktoren LARA und TOBY auf den Markt, um Branchen und Applikationen weltweit mit neu eingerichteten LTE Cat 1 Netzwerken zu bedienen. LTE Cat 1 bietet Datengeschwindigkeiten bis zu 10 Mbit/s, bei niedrigeren Kosten und Stromverbrauch als die LTE Cat 3 oder Cat 4 Technologien.
•    Für den europäischen Markt unterstützt LARA‑R211 2G‑Fallback.
•    Für den US‑amerikanischen Markt unterstützt TOBY‑R202 Fallback auf HSPA+ für die Netzwerke von AT&T und T‑Mobile.
•    LARA‑R204 hingegen ist ein Single‑Mode LTE Cat 1 Modul für Netzwerke von Verizon.
•    Das neue TOBY‑R200 unterstützt LTE Cat 1 Netzwerke mit Fallback auf 2G und 3G weltweit.

u‑blox präsentiert auch das vor kurzem angekündigte LARA‑R3121, ein Single‑Mode Modul für den europäischen Markt, das auf einer eigenentwickelten LTE Cat 1 Technologie‑Plattform UBX‑R3 basiert.

LARA‑R211, TOBY‑R202 und TOBY‑R200 unterstützen alle VoLTE und somit  Sprachunterstützung in hoher Qualität für Anwendungen in Bereichen wie Sicherheit und Überwachung. Damit ist ein separates 3G‑Modul nicht mehr erforderlich. Alle LTE Cat 1 Module basieren auf der „Nested Design“-Philosophie von u‑blox. Das bedeutet, daß eine Migration zwischen 2G-, 3G- und 4G‑Technologien problemlos möglich ist und auf ein- und demselben Platinenlayout unterstützt wird.

Nehmen Sie die neuen Module selbst in Augenschein und überzeugen Sie sich davon, wie einfach die Entwicklung von IoT‑Anwendungen mit RPMA ist. Besuchen Sie dazu vom 15. bis 17. November den u‑blox Stand 69, Halle 3H auf der European Utility Week in Barcelona, Spanien


Über u‑blox
Die Schweizer u‑blox AG (SIX:UBXN) ist ein führender Anbieter von Halbleiterbausteinen und Modulen für drahtlose Kommunikation und Positionierung für den Automobil-, Industriegüter- und Konsumgütermarkt. Lösungen von u‑blox ermöglichen Menschen, Fahrzeugen und Maschinen, ihre exakte Position zu lokalisieren und drahtlos in Mobilfunknetzen und über Kurzstrecken zu kommunizieren. Mit einem breiten Portfolio von Chips, Modulen und Software ist u‑blox einzigartig positioniert und schafft so die Voraussetzungen für OEM‑Kunden, innovative Lösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things) entwickeln zu können – schnell und kosteneffektiv. Der Hauptsitz von u‑blox liegt in Thalwil, Schweiz. Durch Zweigniederlassungen in Europa, Asien und den USA ist u‑blox auch global präsent.
(www.u‑blox.com)

Besuchen Sie uns auf Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter @ublox und YouTube

Ansprechpartner bei u‑blox:
Stefano Moioli, Director Product Management Cellular
Telefon: +39 329 0286 633
E‑Mail: stefano.moioli@u-blox.com