Skip to main content

Pressemitteilung

10. Oktober 2016

Nikken Lease setzt Positionierungs- und Funktechnologien von u-blox für jederzeit lokalisierbare Paletten ein

Pressemitteilung

Thalwil, Schweiz und Tokyo, Japan – 10. Oktober 2016 – Nikken Lease hat sich bei seiner neuen nachverfolgbaren Palette, Transeeker, die fortschrittliche Positionierungs- und Mobilfunktechnologien von u‑blox (SIX:UBXN), einem weltweit führenden Anbieter von Modulen und Chips im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, zunutze gemacht.

 

Transeeker ist eine Palette, die dank der Mobilfunk- und Positionierungstechnologien von u‑blox, das UMTS/HSPA(+) Mobilfunkmodul LISA‑U200‑62S und das Standalone GNSS‑Modul EVA‑7M wurden hierzu verwendet, genau nachverfolgt werden kann. Nikken Lease bietet erstmals einen Mietservice für Paletten mit GNSS Lokalisierung an. Da die Paletten aus Kunststoff bestehen und wiederverwendbar sind, bieten sie eine gute ökologische Alternative zu herkömmlichen Holzpaletten.

 

„Beim Design von Transeeker verfolgten wir das Ziel, ihren Standort genau zu bestimmen und sie kostengünstig für unsere Kunden überall im Land wiederfinden zu können“, sagt der Director Planning von Nikken Lease Tsumura. „u‑blox ist genau der richtige Partner, um diesen Service zu gewährleisten, dank der ausgezeichneten Produktperformance und einzigartigen Funktionen wie CellLocate®.“

 

Das in Transeeker integrierte Modul LISA‑U200‑62S der Reihe LISA‑U2 beinhaltet CellLocate®, die proprietäre Hybrid‑Positionierungstechnologie von u‑blox. Mit dieser Technologie lässt sich der Standort anhand von Daten umliegender GSM/UMTS‑Basisstationen zusammen mit GPS‑Positionierungsdaten eigenständig bestimmen. Das Modul bietet zudem weltweite Abdeckung bei W‑CDMA (UMTS) und GPRS/EDGE sowie eine einfache Migration zu den GSM/GPRS-, CDMA- und LTE‑Modulen von u‑blox. Des Weiteren profitiert Transeeker von der zuverlässigen Leistung der u‑blox 7 Positionierungstechnologie, die im in die Palette integrierten GNSS‑Modul EVA‑7M steckt. Das Modul kann GPS-, GLONASS-, QZSS- und SBAS‑Signale empfangen und bietet eine sehr hohe Empfindlichkeit sowie minimale Aufstartzeiten im extrem kompakten EVA‑Formfaktor.

 

„Die Zusammenarbeit mit Nikken Lease sollte uns dabei helfen, unsere Position im japanischen Markt als führender Anbieter von IoT‑Anwendungen zu stärken“, erklärt Tesshu Naka, Country Manager von u‑blox Japan. „Wir freuen uns auf weitere spannende Projekte mit Nikken Lease.“

 

Weitere Informationen zu Transeeker finden Sie unter: http://www.nklogi.com/Transeeker/(Japanisch).