Skip to main content
Laden ...

Ihr Land

Ihr Land

Adresse ändern
Search

You are here

u-blox gibt starke Resultate für das erste Halbjahr 2010 bekannt, Umsatzwachstum in allen Regionen

Die sprunghaft gestiegene weltweite Nachfrage wird durch den Trend hin zu ortsbewussten Geräten getragen

Starkes Kundenvertrauen

u‑blox hat ihre erfolgreiche duale Technologie‑Strategie weitergeführt, den Kunden GPS‑Positionierungs­lösungen gemeinsam mit integrierten drahtlosen Kommunikationslösungen zu liefern. Neben einer breiten Marktakzeptanz erreicht u‑blox damit eine grosse weltweite Nachfrage sowohl nach GPS‑Produkten als auch nach Kommunikations‑Produkten. Im Berichtszeitraum gab es folgende Highlights:
 

  • Grosse europäische Zulieferer der Automobilbranche (Tier 1) haben sich für die auf dem GPS‑Halbleiterbaustein integrierte Koppelnavigationslösung ADR (Automotive Dead Reckoning) entschieden und verwenden sie für Navigations- und Sicherheitssysteme, die als Originalausstattung in Autos eingebaut werden.
  • Hersteller von Unterhaltungselektronik mit globalen Marken wie Fujitsu, Mio und Dual Electronics haben die GPS‑Technologie von u‑blox in ihre jüngsten Generationen von Notebooks, Netbooks und iPod‑Zubehör integriert.
  • Zahlreiche Kunden rund um den Globus haben die GSM- und GPS‑Technologie von u‑blox in einer breiten Palette an drahtlosen Sicherheits- und Flottenmanagementsystemen integriert.
  • Die GSM‑Modulfamilie LEON wurde von grossen Betreibergesellschaften und Normenorganisationen zertifiziert, einschliesslich der Zertifizierungen durch Netzwerkbetreiber in Europa, China, Russland, Brasilien, Südafrika und den USA (AT&T).

 

Produkte und Innovation

Im ersten Halbjahr 2010 setzte u‑blox die technische Aufrüstung bestehender Produkte fort und entwickelte neue Produkte, um der anhaltenden Nachfrage ihrer Kunden nach kleineren Geräten mit besserer Leistungs­fähig­keit und Kompatibilität zu den neuesten drahtlosen Kommunikationsstandards und ‑technologien Rechnung zu tragen. Zu den Highlights gehören:
 

  • Schnelle Migration der Kunden auf die neueste und noch leistungsstärkere GPS‑Empfängerplattform u‑blox 6.
  • Einführung des drahtlosen 3.5G‑Moduls LUCY, wodurch Maschinen, Geräte und Fahrzeuge in die Lage versetzt werden, Hochgeschwindigkeitsverbindungen für Daten-, Sprach- und Videoüber­tragungen über das weltweit schnellste, global verbreitete mobile Kommunikationsnetz aufzubauen.
  • Einführung einer patentierten Gesamtlösung für Foto‑Geotagging. Diese Technologie ermöglicht bei Kameras das Speichern von Ortsangaben in Fotodateien.
  • Erwerb von 15 wichtigen Technologiepatenten und Patentanmeldungen für Echtzeit‑GPS‑Technologie mit niedrigem Energieverbrauch.

 

Logistik und Infrastruktur

  • Die Produktionskapazitäten bei den Fertigungs- und Montagepartnern Globalfoundries, TSMC, Amkor und Flextronics wurden ausgebaut, um der gestiegenen Nachfrage Rechnung zu tragen. Darüber hinaus wurden grosse Investitionen in neue Prüfgeräte getätigt, um das Testen der komplexen Chips und Module mit mehr Durchsatz zu versehen.
  • Die Firmenzentrale von u‑blox in Thalwil, Schweiz, sowie das Forschungs- und Entwicklungszentrum für Mobiltechnik im italienischen Sgonico wurden wieder erfolgreich nach ISO‑9001 zertifiziert.

 

Mitarbeiter

Nach einem weitgehend akquisitionsbedingten Anstieg der Mitarbeiterzahl im Jahr 2009 blieb die Anzahl im ersten Halbjahr 2010 mit 199 Beschäftigten weltweit auf unverändertem Niveau.

 

Finanzielle Angaben

  • In Asien konnte der Umsatz gegenüber dem ersten Halbjahr 2009 um 55.3% weiter gesteigert werden. Der Umsatzzuwachs betrug in EMEA 50%, in Nord‑und Südamerika 19.3%.
  • Starke Verbesserung des Bruttogewinns dank des hohen Umsatzwachstums sowie einer stabil guten Bruttogewinnmarge von 53.2%.
  • Die betrieblichen Aufwendungen stiegen weniger stark an als der Umsatz.
  • Im ersten Halbjahr 2010 war der Betriebsgewinn vor Abschreibungen (EBITDA) CHF 11.0 Millionen, bei einer EBITDA‑Marge von 22.4%.
  • Der Betriebsgewinn (EBIT) erreichte im ersten Halbjahr 2010 CHF 7.6 Millionen, was einer EBIT‑Marge von 15.4% entspricht.
  • Niedriger Vorratsbestand aufgrund der hohen Nachfrage. Der grösste Anteil der Vorräte sind Waren in Arbeit.
  • Die Investitionen betrugen im ersten Halbjahr 2010 CHF 4.9 Millionen, hauptsächlich für den zusätzlichen Ausbau der Kapazität und zur Unterstützung des weiteren Wachstums der Firma.
  • Hoher Cashflow aus operativer Tätigkeit im Betrag von CHF 8.5 Millionen.

 

Konsolidierte Erfolgsrechnung

(in CHF 1000)

 

 

Jan. - Juni
2010

(ungeprüft)

Jan. - Juni
2009

(ungeprüft)

Jan. - Dez.
2009
(geprüft)

 

 

 

 

Umsatz

49'251

34’131

73’527

Herstellkosten der verkauften Produkte

-23'056

-15’713

-34’644

Bruttogewinn

26'195

18’418

38’883

Vertriebs- und Marketingkosten

-6'905

-6’226

-13’014

Forschungs- und Entwicklungskosten

-9'736

-7’664

-16’195

Allgemein- und Verwaltungskosten

-2’728

-2'304

-4’572

Sonstige Erträge

779

33

84

Betriebsgewinn (EBIT)

7’605

2'257

5’186

Finanzertrag

580

165

251

Finanzaufwand

-672

-610

-1’490

Gewinn vor Steuern (EBT)

7’513

1'812

3’947

Steuern

-1’472

-274

-621

Reingewinn in Berichtsperiode

6’041

1'538

3’326

 

 

 

 

Gewinn je Aktie (in CHF)

0.97

0.25

0.53

Gewinn je Aktie, verwässert (in CHF)

0.96

0.25

0.53

 

 

Umsatz nach Segmenten

u‑blox ist in zwei Segmenten tätig:

 

  • Produkte im Bereich GPS und drahtlose Kommunikation
    Das Unternehmen entwickelt und verkauft GPS‑Empfänger sowie Module für drahtlose Kommunikation (2G und 3.5G), welche hauptsächlich im Konsumgüter-, Industriegüter- und Automobilmarkt Verwendung finden. Der Umsatz im ersten Halbjahr 2010 betrug CHF 48.1 Millionen, verglichen mit CHF 33.3 Millionen im ersten Halbjahr 2009.
     
  • Designservices für drahtlose Kommunikation
    u‑blox bietet Dienstleistungen im Bereich drahtloser Kommunikation in der Form von Referenzdesigns und Software an. Im ersten Halbjahr 2010 belief sich der Umsatz mit externen Kunden auf CHF 1.1 Millionen, verglichen mit CHF 0.8 Millionen im ersten Halbjahr 2009. Dieses Segment wurde durch die Akquisition von Neonseven am 1. April 2009 hinzugenommen.

 

Erweiterte globale Präsenz

Um der grossen Nachfrage nach staatlich vorgeschriebenen Geräten zur automatischen Fahrzeugortung in Brasilien nachzukommen, gab u‑blox zu Beginn des zweiten Halbjahres 2010 bekannt, die Produktionskapazitäten bei einem brasilianischen Auftragsfertiger auszubauen. Mit diesem Schritt kann die Logistik optimiert und die Reaktionszeiten auf Kundennachfragen verkürzt werden.

 

Ausblick

Die anhaltende Erholung der Weltwirtschaft nach einer längeren Rezession hat einen deutlichen Aufschwung zur Folge. u‑blox nimmt ein gestiegenes Interesse sowohl an ihren GPS‑Lösungen als auch an Produkten für die drahtlose Kommunikation wahr.

 

u‑blox erhöht die Prognose für das ganze Jahr 2010 und erwartet eine Umsatzsteigerung gegenüber dem Vorjahr von 50% auf CHF 110 Millionen, bei einer Betriebsgewinn‑Marge von rund 15% (vorherige Prognose: CHF 6 Millionen). Diese Voraussage basiert auf der Annahme, dass das Unternehmen die Kundenbedürfnisse trotz gewissen Kapazitätsengpässen bei seinen Lieferanten erfüllen kann und die Wechselkurse stabil bleiben.

 

Dank weltweit mehr als 3‘000 Kunden, die aus den verschiedensten Sektoren in den Bereichen Konsumgüter, Industrie und Automobile kommen, ist u‑blox hervorragend aufgestellt, um von den Technologietrends in zahlreichen Sektoren zu profitieren. Das gilt insbesondere für die anhaltende Einführung neuer Produkte mit kombinierten GPS- und drahtlosen Kommunikationsfunktionen wie etwa Notruf- und automatische Fahrzeug- und Personenortungssysteme, Notrufgeräte, ortsbewusste Netbooks, Smartphones und tragbare Geräte für den Konsumgütermarkt.

 

Nachdem u‑blox die Rezession mit starkem Wachstum hinter sich gelassen hat, ist die Firma optimistisch, dass der im ersten Halbjahr zu beobachtende Aufschwung sich weiter beschleunigt und sich das Geschäft im restlichen Jahr 2010 und danach erfolgreich entwickeln wird.