Skip to main content

Investoren Neuigkeiten

24. August 2018

u-blox weiterhin auf Kurs im Ausbau ihrer IoT Marktposition

Höhepunkte des ersten Halbjahres 2018

Thalwil, Schweiz - 24. August 2018 - u‑blox (SIX:UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Positionierungs- und drahtlosen Kommunikationstechnologien, gab heute seine Ergebnisse für das erste Halbjahr bekannt.

  • Trotz einer Abkühlung des chinesischen Geschäfts stieg der Umsatz von u‑blox um 2.6% von CHF 193.9 Millionen auf CHF 199.0 Millionen.
  • Der Bruttogewinn stieg gegenüber H1/2017 um 7.1% auf CHF 93.6 Millionen in H1/2018 und die Bruttogewinnmarge gegenüber H1/2017 auf 47.0% aufgrund günstiger Veränderungen im Produktmix.
  • Der EBIT sank um 3.3% auf CHF 28.5 Millionen, was einer Marge von 14.3% für das laufende Geschäftsjahr entspricht.
  • Aus der Geschäftstätigkeit resultierte ein Cashflow von CHF 13.7 Millionen, dies entspricht 6.9% des Umsatzes.
  • Bei einer Reingewinnmarge von 12.6% (H1/2017: 9.3%), stieg der Reingewinn um 39.3% auf CHF 25.1 Millionen.
  • Eine Fülle neuer und zukünftiger, sich in Entwicklung befindender Produkte baut die führende Position von u‑blox in der Branche weiter aus.
  • Umsatz-, EBITDA- und EBIT‑Prognose wurden für das Gesamtjahr leicht reduziert.

Bemerkung: Alle Zahlen in diesem Bericht sind nach IFRS Vorgaben erstellt. Bereinigte Zahlen werden für Vergleichszwecke in der letzten Tabelle zu diesem Bericht zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen finden Sie in den Online‑Versionen unter:

Im ersten Halbjahr 2018 haben wir ein starkes Wachstum unserer Kundenzahlen und des Marktes für Telematik‑Steuereinheiten (Telematic Control Units) verzeichnet. Gleichzeitig führten das langsamere Geschäft mit chinesischen Stammkunden sowie die verzögernde Wirkung von langen Lieferzeiten anderer Geräte‑Komponenten für unsere Kunden zu einem insgesamt schwächeren Umsatzwachstum von 2.6% gegenüber der Vergleichsperiode 2017. Dies resultiert zu einem konsolidierten Umsatz von CHF 199.0 Millionen im ersten Halbjahr 2018.

u‑blox steigerte den Bruttogewinn erneut von CHF 87.4 Millionen auf CHF 93.6 Millionen, wobei die Bruttogewinnmarge mit 47.0% nahezu unverändert hoch blieb. Der Betriebsgewinn (EBIT) ging von CHF 29.5 Millionen auf CHF 28.5 Millionen zurück, da das Unternehmen seine F&E‑Kapazitäten weiter ausbaute, was einer EBIT‑Marge von 14.3% entspricht, während die EBITDA‑Marge bei 20.1% lag. Der Reingewinn stieg um 39.3% von CHF 18.0 Millionen im Jahr 2017 auf CHF 25.1 Millionen, hauptsächlich aufgrund von Wechselkurseinflüssen. Der Netto‑Cashflow entspricht 6.9% des Umsatzes aus dem operativen Geschäft und betrug CHF 13.7 Millionen. Die Bilanz blieb mit einer gesunden Eigenkapitalquote von 62.0% solide.

Mit der Ankündigung zweier neuer Produktplattformen und mehreren neuen Modulen hat sich das Unternehmen unermüdlich auf die weitere Steigerung seines Wachstumspotenzials konzentriert. Durch die Umsetzung der bewährten Strategie ist u‑blox in einer starken Position, um von kontinuierlich wachsenden Märkten zu profitieren, und eine volle Pipeline an neuen Produktentwicklungen bleibt ein deutliches Indiz für zukünftiges Wachstum.

Umsatzentwicklung und –verteilung

Das erste Halbjahr 2018 zeigte ein anhaltendes Wachstum im Bereich Positionierungs- und  drahtlosen Kommunikationsprodukten.

Der konsolidierte Umsatz mit Chips und Modulen für die Positionierung und drahtlose Konnektivität stieg um 2.6% von CHF 193.8 Millionen im ersten Halbjahr 2017 auf CHF 198.9 Millionen im ersten Halbjahr 2018. Das Umsatzwachstum wurde durch den Rückgang der Wechselkurse mit -0,5% leicht negativ beeinflusst. Wireless Services (inklusive konzerninterner Umsätze) erwirtschafteten einen Umsatz von CHF 16.1 Millionen gegenüber CHF 12.3 Millionen in der Vorjahresperiode.

Im ersten Halbjahr 2018 verzeichnete u‑blox eine Umsatzsteigerung von insgesamt 2.6%, wobei die Umsätze mit 33.1% auf Asien‑Pazifik, 35.1% auf EMEA und 30.7% auf Amerika entfielen. EMEA wuchs um starke 35.4% auf CHF 69.8 Millionen im Vergleich zum ersten Halbjahr 2017, Asien‑Pazifik verzeichnete einen Rückgang um 19.2% auf CHF 65.9 Millionen, und der Umsatz in Amerika blieb mit CHF 61.1 Millionen stabil. Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2017 betrugen die Wachstumsraten 31.3% für EMEA, -16.2% für Asien‑Pazifik und -17.6% für Amerika. Diese Aufteilung basiert auf der Aufteilung nach Verkaufsregionen.

Einfluss der chinesischen Wirtschaft und Verfügbarkeit von Netzwerken

In Asien gab es starke Fortschritte bei Wearables, Auto‑Navigation und Nachrüst‑autoelektronik, allerdings auch eine Verlangsamung der Geräte für Zeitbestimmung und der gemeinsamen Nutzung von Geräten. Das übergreifende Thema in unseren asiatischen Märkten wurde jedoch durch das allgemein schwächere Geschäft vieler unserer Kunden in China bestimmt, das auch von den Auswirkungen des Handelskrieges betroffen war, was zu geringeren Umsätzen als erwartet führte.

In Amerika waren die Geschäftsaktivitäten in den Bereichen Zähler, Medizingeräte, Wearables und Kreditkartenterminals besonders stark, während sich das Flottenmanagement im ersten Halbjahr 2018 aufgrund von Verzögerungen bei der Einführung der neuen Cat M1 und NB‑IoT Netzwerke abschwächte.

Unser Geschäft in der Region Europa (EMEA) besticht weiterhin durch ein starkes Wachstum, getrieben durch einen stetigen Fluss neuer Projekte in verschiedenen Märkten, welche in die Massenproduktion gehen. Starke Fortschritte in den Bereichen Solarenergie, Telematik‑Steuergeräte, Automatisierung, Flottenmanagement und Strassenmaut unterstützen diesen Trend. Insbesondere Europa profitierte von einer spürbaren Belebung der Nachfrage nach mit Internet verbundenen Geräten für das IoT sowie von einer guten Nachfrage aus dem Automobilsektor, die durch den erhöhten Bedarf an Fahrzeugkonnektivität angeregt wurde.

Das Unternehmen hat die notwendigen Maßnahmen ergriffen, um strategisch auf das aktuelle Umfeld zu reagieren. Vor allem wurde die Führungsstruktur in China verändert und das Vertriebsteam auf die neuen Anwendungsbereiche ausgerichtet. In allen Regionen verfolgte u‑blox eine Rekordzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten, getrieben durch das allgemeine Interesse am Internet der Dinge (IoT).

Gesteigerter Bruttogewinn

Der Bruttogewinn verbesserte sich in den ersten sechs Monaten 2018 um 7.1% von CHF 87.4 Millionen in der Vorjahresperiode auf CHF 93.6 Millionen. Die Bruttogewinnmarge lag bei 47.0%, eine Steigerung gegenüber dem ersten Halbjahr 2017.

Forschung und Produktentwicklung

Im ersten Halbjahr 2018 beliefen sich die F&E‑Aufwendungen auf CHF 36.7 Millionen oder 18.5% des Umsatzes. Diese Zahlen stehen im Vergleich zu CHF 32.0 Millionen bzw. 16.5% in der gleichen Periode 2017.

Vertriebs- und Marketingaktivitäten

Der Vertriebs- und Marketingaufwand erhöhte sich aufgrund des weiteren Ausbaus von
CHF 17.2 Millionen auf CHF 18.8 Millionen. Dies entspricht 9.5% des Umsatzes gegenüber 8.8% im Vorjahreszeitraum.

Operatives Ergebnis

u‑blox erzielte im ersten Halbjahr 2018 ein operatives Ergebnis (EBIT) von CHF 28.5 Millionen oder 14.3%, verglichen mit CHF 29.5 Millionen oder 15.2% im ersten Halbjahr 2017. Die EBITDA‑Marge betrug 20.1%.

Finanzertrag und Finanzaufwand

Der Finanzertrag belief sich auf CHF 5.4 Millionen, was sich hauptsächlich auf positive nicht realisierte Fremdwährungsgewinne zurückzuführen lässt, während der Finanzaufwand aufgrund der Verzinsung der in den Jahren 2015 und 2017 ausgegebenen Anleihen CHF 1.0 Millionen betrug. Im Finanzergebnis ist auch das Ergebnis aus der „at equity“ bewerteten Beteiligung Sapcorda GmbH enthalten.

Solide Finanzlage

u‑blox hielt im ersten Halbjahr 2018 eine starke Bilanz, die Eigenkapitalquote betrug 62.0%. Die liquiden Mittel und Wertschriften beliefen sich per 30. Juni 2018 auf CHF 150.2 Millionen gegenüber CHF 172.4 Millionen per 31. Dezember 2017. Die liquiden Mittel wurden aufgrund der anhaltend angespannten Komponentenmärkte  für angestiegenes Betriebskapital verwendet. u‑blox hält eigene Aktien im Wert von CHF 24.4 Millionen. Diese Aktien dienen dem Mitarbeiterbeteiligungsprogramm.

Strategische Highlights und Initiativen

Die Strategie von u‑blox basiert auf vier Säulen: kontinuierliche Stärkung unserer führenden Marktposition, laufende technologische Entwicklung und Innovation, hervorragende operative Leistung und strategische Partnerschaften. Trotz eines schwierigen Umfelds in einigen unserer Kernmärkte im ersten Halbjahr 2018 hat u‑blox in allen drei strategischen Kerntechnologiebereichen bedeutende Fortschritte erzielt: Positionierung, Mobilfunk und Kurzstreckenfunk.

So hat u‑blox zum Beispiel seine Markt- und Technologieführerschaft ausgebaut und mit der Kudelski‑Gruppe, dem Marktführer für digitale Sicherheit, eine Partnerschaft abgeschlossen, um hochwertige Sicherheit für IoT‑Geräte zu schaffen. Da sich das Internet der Dinge (IoT) in den Schlüsselmärkten von u‑blox durchsetzt, ist die Bedeutung von zuverlässiger Konnektivität und Standortbestimmung ein Schlüsselfaktor. Die Zusammenarbeit mit Kudelski löst diese Herausforderung und führt zu qualitativ hochwertigen Produkten und Dienstleistungen, die den aktuellen und zukünftigen Anforderungen gerecht werden.

Übersicht neuer Produkte

Die Strategie von u‑blox bleibt es, eine kohärente Palette von Produkten und Dienstleistungen anzubieten, die sicher, einfach zu bedienen und von hoher Qualität sind. Es ist auch ein ständiges Ziel, die Zahl der Produkte, die auf dem eigenen integrierten Schaltungen aufgebaut sind, kontinuierlich zu erhöhen.

In unserem Lösungsportfolio verzeichneten wir ein gutes Wachstum im Bereich der Mobilfunk- und Kurstreckenfunkprodukte: Die LTE‑Module entwickelten sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2018 sehr gut, und wir konnten bei den Wi‑Fi‑Modulen ein weiteres Umsatzwachstum verzeichnen. Dagegen hat sich der Absatz von integrierten Positionierungsbausteinen verlangsamt.

Im Einklang mit seiner Strategie lancierte u‑blox im Jahr 2018 eine Reihe von bedeutsamen neuen Produkten. Zu den Highlights gehören die Technologieplattform u‑blox F9, die hochpräzise Positionierungslösungen für Industrie- und Automobilanwendungen im Massenmarkt liefert. Weiterhin konnte der UBX‑P3‑Chip, welcher drahtlose Kommunikation zwischen Fahrzeugen (V2V) und der Umgebung (V2X) ermöglicht, bereitgestellt werden. Auch konnten Module zur Mobilfunkkommunikation, die auf einer neuen Mobilfunktechnologie namens LTE Cat M1 basieren, die speziell für die Anforderungen von Anwendungen für das Internet der Dinge (IoT) oder Machine‑to‑Machine (M2M) Kommunikation ausgelegt ist, am Markt platziert werden.

Umsatzaufteilung nach Berichtssegmenten

Die Geschäftstätigkeit von u‑blox gliedert sich in zwei Segmente:

  • Positionierungsprodukte und drahtlose Kommunikationsmodule
    u‑blox entwickelt und vertreibt integriert Bausteine und Module für die Positionierung und drahtlose Konnektivität, die in Automobil-, Industrie- und Konsumgüter‑Anwendungen eingesetzt werden. Der Umsatz betrug im ersten Halbjahr 2018 CHF 198.9 Millionen gegenüber CHF 193.8 Millionen in der Vorjahresperiode.
  • Wireless Services
    u‑blox bietet auch Dienstleistungen im Bereich der drahtlosen Kommunikationstechnologie in Form von Referenzdesigns und Software an. Im ersten Halbjahr betrug der Umsatz für drahtlose Dienste CHF 16.1 Millionen gegenüber CHF 12.3 Millionen im ersten Halbjahr 2017 (inklusive konzerninterner Umsätze).

Verwaltungsrat und Geschäftsführung

Herr Fritz Fahrni, Präsident des Verwaltungsrates, hat aufgrund seines Alters beschlossen, sich an der Generalversammlung vom 24. April 2018 nicht zur Wiederwahl in den Verwaltungsrat zu stellen. An seiner Stelle wurde Herr André Müller, Mitglied des Audit‑Komitees zum neuen Verwaltungsratspräsidenten gewählt. An der gleichen Generalversammlung wurde Herr Ulrich Looser als nicht‑exekutives Mitglied in den Verwaltungsrat der u‑blox Holding AG gewählt.

Ausblick

u‑blox erwartet, dass die verbleibenden Monate des Jahres 2018 aufgrund der langsameren Bereitstellung von Cat M1 und NB‑IoT Netzen und der Situation auf dem chinesischen Markt herausfordernd bleiben. u‑blox nimmt in dieser Phase einen vorsichtigen, aber positiven Ausblick vor und ist zuversichtlich, dass die Grundlagen des Unternehmens für ein stabiles zukünftiges Wachstum und gesunde Ergebnisse ungebrochen sind und die neue Prognose erfüllt werden kann.

Für 2018 erwartet u‑blox einen aktualisierten EBITDA zwischen CHF 90 Millionen und
CHF 100 Millionen, einen EBIT zwischen CHF 60 Millionen und CHF 65 Millionen, basierend auf Umsatzprognosen zwischen CHF 435 Millionen und CHF 445 Millionen bei unveränderten Annahmen für die Wechselkurse. Mittel- bis langfristig erwartet u‑blox weiteres Wachstum.

Tabelle 1: Konsolidierte Erfolgsrechnung

Konsolidierte Erfolgsrechnung

Tabelle 2: Zusammengefasste konsolidierte Geldflussrechnung (Cashflow)

Zusammengefasste konsolidierte Geldflussrechnung (Cashflow)
Tabelle 3: Zusammengefasste konsolidierte Bilanz

Zusammengefasste konsolidierte Bilanz


Table 4: Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (bereinigt)

Die bereinigten Zahlen erlauben einen Vergleich innerhalb der Industrie.

Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (bereinigt)

 

 

Über u‑blox
Die u‑blox AG (SIX:UBXN) ist ein globaler Anbieter von Technologien für Positionierung und drahtlose Kommunikation in den Märkten Automotive, Industriegüter und Konsumgüter. Mit ihren Lösungen können Menschen, Fahrzeuge und Maschinen ihre präzise Position bestimmen und drahtlos in Mobilfunknetzen sowie über Kurzstrecken kommunizieren. Mit einem breiten Portfolio an Chips, Modulen und einem wachsenden Ökosystem an Produkten, die Datendienste unterstützen, ist u‑blox einzigartig positioniert und ermöglicht seinen Kunden, schnell und kostengünstig innovative Lösungen für das Internet der Dinge zu entwickeln. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Thalwil, Schweiz, ist weltweit präsent und verfügt über Niederlassungen in Europa, Asien und den USA.

Besuchen Sie uns auf Facebook, Google+, LinkedIn, Twitter @ublox und YouTube

Finanzkalender

Analystentag:                                           21. November 2018
2018 Jahresergebnisse:                    15. März 2019
Generalversammlung:                        25. April 2019

u‑blox Kontakt
Gitte Jensen
Investor Relations

Telefon +41 44 722 7486
[email protected]

u‑blox AG
Zürcherstrasse 68
8800 Thalwil
Switzerland

Telefon +41 44 722 74 44
Telefax +41 44 722 74 47
[email protected]
www.u‑blox.com

Vorbehalt
Diese Medienmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtige Auffassung des Managements wider und sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften der u‑blox Gruppe wesentlich von den in solchen Aussagen enthaltenen oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Dazu gehören Risiken in Bezug auf den Erfolg von und die Nachfrage nach den Produkten der Gruppe, die Möglichkeiten, dass die Produkte der Gruppe veralten, die Fähigkeit der Gruppe, ihre geistigen Eigentumsrechte zu verteidigen, die Fähigkeit der Gruppe, rechtzeitig neue Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, das dynamische und vom Wettbewerb geprägte Umfeld, in dem die Gruppe operiert, das aufsichtsrechtliche Umfeld, Wechselkursschwankungen, die Fähigkeit der Gruppe, Erlöse zu erzielen und Rentabilität zu erreichen, sowie die Fähigkeit der Gruppe, ihre Expansionsprojekte zeitgerecht zu realisieren. Sollten einzelne oder mehrere der entsprechenden Risiken oder Unsicherheiten zum Tragen kommen oder sollten sich zugrunde liegende Annahmen als unrichtig erweisen, so können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Angaben in dieser Mitteilung abweichen. Die Informationen in dieser Mitteilung werden durch u‑blox zur Verfügung gestellt und entsprechen dem Kenntnisstand im Zeitpunkt der Veröffentlichung. u‑blox übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung der hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen, basierend auf neuen Informationen, zukünftige Ereignisse, etc.

Diese Pressemitteilung wird in Englisch und Deutsch veröffentlicht. Sollte die deutsche Übersetzung vom englischen Original abweichen, so gilt der Wortlaut der englischen Version.