Skip to main content

Investoren Neuigkeiten

24. August 2017

u-blox bleibt auf nachhaltigem Wachstums- und Gewinnkurs

Höhepunkte des ersten Halbjahres 2017

 

  • u‑blox verzeichnete ein erfreuliches Umsatzwachstum von 7.9% mit einem Anstieg von CHF 179.7 Millionen auf CHF 193.9 Millionen.
  • Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg um 6.1% auf CHF 29.5 Millionen; dies entspricht einer Marge von 15.2%.
  • Der Geldfluss aus operativer Tätigkeit betrug CHF 22.1 Millionen, dies entspricht 11.4% des Umsatzes.
  • Der Reingewinn lag bei CHF 18.0 Millionen und damit um 2.6% unter dem Vorjahreswert, daraus ergibt sich eine Reingewinnmarge von 9.3% (H1 2016: 10.3%).
  • u‑blox platzierte eine Obligationenanleihe über CHF 60 Millionen (6 Jahre Laufzeit, Zinscoupon von 1.375%), zur Unterstützung der weiteren strategischen Entwicklung des Unternehmens.
  • Eine Fülle neuer und in Entwicklung befindender Produkte festigt die führende Branchenposition von u‑blox.
  • Die Umsatz- und Betriebsgewinnerwartungen für das Gesamtjahr bleiben unverändert.

Bemerkung: Alle Zahlen in diesem Bericht sind nach IFRS Massgaben erstellt. Bereinigte Zahlen werden für Vergleichszwecke in der letzten Tabellen zu diesem Bericht zur Verfügung gestellt.

 

 

Thalwil, Schweiz – 24. August 2017 – u‑blox (SIX: UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Modulen und Chips im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, gab heute seine Ergebnisse für das erste Halbjahr bekannt. Das Unternehmen erzielte wieder ein solides Halbjahresergebnis. Das Umsatzwachstum lag bei 7.9% und trug zusammen mit dem erfolgreichen strategischen Konzept von u‑blox zum Erhalt der guten Rentabilität bei. Der Konzernumsatz lag im ersten Halbjahr 2017 bei CHF 193.9 Millionen.

 

u‑blox verzeichnete einen erneuten Anstieg des Bruttogewinns von CHF 82.5 Millionen auf CHF 87.4 Millionen, wobei die Bruttogewinnmarge mit 45.1% weiterhin hoch blieb. Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg von CHF 27.8 Millionen auf CHF 29.5 Millionen, eine Verbesserung um 6.1% gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die EBITDA‑Marge betrug 20.8%. Der Reingewinn sank aufgrund negativer Währungseffekte um 2.6% von CHF 18.5 Millionen im Vorjahr auf CHF 18.0 Millionen. Der Geldfluss aus operativer Geschäftstätigkeit belief sich auf CHF 22.1 Millionen, dies entspricht 11.4% des Umsatzes. Die Bilanz war mit einer hohen Eigenkapitalquote von 58.1% weiterhin solide.

 

Alle diese Zahlen unterstreichen die Fähigkeit von u‑blox, seine mittel- bis langfristigen Umsatz- und Gewinnziele zu erreichen. Eine gefüllte Pipeline mit neuen Produkten und Entwicklungen ist ebenfalls ein klarer Anhaltspunkt für das künftige Wachstumspotenzial.

 

Umsatzentwicklung und -aufgliederung

Das Segment der Positionierungs- und drahtlose Kommunikationsprodukte setzte seinen Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2017 fort.

 

Der Konzernumsatz mit Chips und Modulen für die Positionierung und die drahtlose Konnektivität stieg im ersten Halbjahr 2017 um 7.9% von CHF 179.5 Millionen auf CHF 193.8 Millionen. Das Umsatzwachstum wurde durch den Wechselkursabschwächung von -0.3% geringfügig belastet. Der Umsatz mit Wireless‑Services (einschliesslich konzerninterner Umsätze) betrug CHF 12.3 Millionen gegenüber CHF 15.1 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

 

u‑blox erzielte im ersten Halbjahr ein Gesamtumsatzwachstum von 7.9%. 53.4% des Umsatzes entfielen auf die Region Asien‑Pazifik, 25.7% auf die EMEA‑Region und 20.9% auf Amerika. Der Umsatz in der Region Asien‑Pazifik stieg um 25.3% gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 auf CHF 103.4 Millionen, während in der EMEA‑Region ein Wachstum von 8.5% auf CHF 49.9 Millionen und in Amerika ein Rückgang von 20.7% auf CHF 40.6 Millionen verzeichnet wurde. Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2016 lagen die Wachstumsraten bei 8.0% in der Region Asien‑Pazifik, 9.1% in der EMEA‑Region und 3.9% in Amerika.

 

Kräftiges Wachstum in Asien

Vor dem Hintergrund der robusten Konjunktur in Asien gerieten die Produktionskapazitäten in der Elektronikindustrie an die Kapazitätsgrenzen. Getragen von den starken Verkaufszahlen erhöhte sich der Umsatz um 25.3% in allen Produktkategorien. Mehrere Kunden führten umfangreiche geschäftliche Expansionen durch; neue Anwendungen wie Wearables und Smart‑Bikes wirkten sich ebenfalls umsatzsteigernd aus.

 

In Amerika ging das Geschäft um 20.7% zurück. Dies ist eine unmittelbare Folge der schwächeren Entwicklung 2016, die zu einer geringeren Geschäftsaktivität am Jahresanfang führte. Im Vergleich zum zweiten Halbjahr 2016 wurde hingegen wieder ein Umsatzplus erzielt. Durch die Umstellung auf die neuen LTE‑basierten Mobilfunkstandards ist eine neue Dynamik entstanden, da die Branche inzwischen in dieser Region auf den M1‑Standard für IoT‑Anwendungen setzt. Der Umsatz mit LTE‑basierten Modulen hat daher stark zugenommen, während der Umsatz mit CDMA‑basierten Produkten zurückging. Die Nachfrage im Automobilbereich war weiterhin hoch.

 

In der EMEA‑Region konnte der Umsatz um 8.5% gegenüber dem ersten Halbjahr 2016 gesteigert werden. Massgeblich für den Geschäftsverlauf war die starke Nachfrage aus der Industriegüter- und Automobilindustrie. Fahrzeugkommunikations- und ‑navigationssysteme, intelligente Zähler, Industriesteuerungen, Mautsysteme und Asset Tracking trugen zu einem nachhaltig steigenden Geschäftsvolumen bei.

 

u‑blox verfügte im ersten Halbjahr 2017 über eine breite Kundenbasis: 74 Kunden generierten ca. 80% des Gesamtumsatzes, wobei auf den grössten Kunden ein Anteil von 5.3% entfiel. Das Unternehmen baute seine Geschäftstätigkeit in verschiedenen neuen Märkten und Regionen weiter aus und belieferte 5'700 Kunden mit seinen Produkten und Dienstleistungen.

 

u‑blox arbeitete in allen Regionen an einer Rekordzahl neuer Geschäftsmöglichkeiten, die durch das allgemeine Interesse am „Internet der Dinge“ (Internet of Things – IoT) vorangetrieben werden.

 

Höherer Bruttogewinn

Der Bruttogewinn verbesserte sich im ersten Halbjahr um 5.9% von CHF 82.5 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres auf CHF 87.4 Millionen. Die Bruttogewinnmarge lag mit 45.1% geringfügig unter dem Wert des ersten Halbjahres 2016.

 

Forschung und Produktentwicklung

Die Forschungs- und Entwicklungsaufwendungen lagen im ersten Halbjahr 2017 bei CHF 32.0 Millionen bzw. 16.5% bezogen auf den Umsatz. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es CHF 32.1 Millionen bzw. 17.9%.

 

Vertriebs- und Marketingaktivitäten

Der Vertriebs- und Marketingaufwand stieg infolge unserer weitreichenden geschäftlichen Expansion von CHF 15.9 Millionen auf CHF 17.2 Millionen. Prozentual zum Umsatz betrug er 8.8% und blieb damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (ebenfalls 8.8%) konstant.

 

Gewinn erneut gesteigert

Im ersten Halbjahr 2017 erzielte u‑blox ein EBIT von CHF 29.5 Millionen bei einer EBIT‑Marge von 15.2% und konnte damit das Ergebnis von CHF 27.8 Millionen (15.5%) im Jahr 2016 erneut steigern. Die EBITDA‑Marge lag bei 20.8%.

 

Finanzerträge und Finanzaufwendungen

Der Finanzertrag betrug CHF 0.3 Millionen, und der Finanzaufwand belief sich auf CHF 7.0 Millionen, was hauptsächlich auf negative unrealisierte Fremdwährungseffekte, und Zinsen für die beiden 2015 und 2017 ausgegebenen Anleihen zurückzuführen war.

 

Solide Finanzlage

Die Bilanz von u‑blox verblieb im ersten Halbjahr 2017 solide; die Eigenkapitalquote von 58.1% wurde durch Zukäufe von eigenen Aktien beeinflusst. Die flüssigen Mittel und marktfähigen Wertpapiere beliefen sich zum 30. Juni 2017 auf CHF 168.6 Millionen (31. Dezember 2016: 157.1 Millionen). Ausserdem hält u‑blox eigene Aktien im Wert von CHF 24.4 Millionen, die für das Mitarbeiteraktienoptionsprogramm bestimmt sind. 2017 platzierte u‑blox eine festverzinsliche Anleihe über CHF 60 Millionen am Inlandssegment. Die Mittel aus der Anleihe werden die finanzielle Flexibilität des Unternehmens und ihren Spielraum für strategische Massnahmen weiter erhöhen.

 

Strategische Highlights und Initiativen

u‑blox freut sich, dass das Unternehmen weiter auf einem nachhaltigen Wachstums- und Gewinnkurs ist, der auf einer bewährten Vier‑Säulen‑Strategie beruht: laufende Stärkung unserer führenden Marktposition, kontinuierliche technologische Entwicklung und Innovation, operative Höchstleistung und strategische Partnerschaften. Im ersten Halbjahr 2017 erzielte u‑blox in allen drei strategischen Kerntechnologiebereichen bedeutende Fortschritte: Positionierung, Mobilfunk und Kurzstreckenfunk.

 

Im Februar stellte das Unternehmen einen wegweisenden GNSS‑Empfänger‑Chip mit extrem niedriger Stromaufnahme für den Einsatz in Wearables vor. Der neue Chip bietet eine einzigartige Kombination aus hoher Genauigkeit und einer um zwei Drittel auf nur 20 mW reduzierten Stromaufnahme. Dabei wird die aktuelle Position im Sekundenintervall übermittelt, wobei es praktisch zu keinen Genauigkeitsverlusten kommt.

 

Im Mai folgte mit LTE Cat M1 das weltweit kleinste Quad‑Band‑Modul. M1 ist einer der neuen LTE‑Standards für M2M‑Lösungen. Die Betreiber in den USA haben sich für diesen Standard entschieden und bauen die Versorgung jetzt massiv aus.

 

Im Juni kündigte u‑blox die beschleunigte Einführung der V2X‑Kommunikationsmodule der VERA‑P1‑Serie für fortgeschrittene Fahrerassistenzsysteme an, die die Fahrzeuge sicherer machen und den Automatisierungsgrad erhöhen sollen. Alle grossen Fahrzeughersteller treiben diese neue Funktionalität mit beträchtlichem Aufwand voran.

 

Ausserdem gab u‑blox zu Beginn des zweiten Halbjahres 2017 mit der Sapcorda Services GmbH eine neue strategische Initiative bekannt. Sapcorda wird im späteren Jahresverlauf 2017 in ein Joint Venture mit Bosch, Geo++ und Mitsubishi eingebracht, das Korrekturdaten zur Hochpräzisions‑GNSS‑Positionsbestimmung für Massenmarktanwendungen zur Verfügung stellen wird und damit eine weltweit verfügbare und erschwingliche Lösung für Systemintegratoren, OEMs und Empfängerhersteller vereinfachen soll.

 

Übersicht neuer Produkte

Im ersten Halbjahr 2017 stellte u‑blox verschiedene neue Produkte vor, um den breiten und sich ständig ändernden Bedarf unserer Kunden zu befriedigen. Diese sind wesentliche Bestandteile des Produktangebots und wurden mit dem Ziel entwickelt und hergestellt, die Vorreiterposition des Unternehmens in bestehenden Märkten zu behaupten und zukünftige Märkte zu erschliessen. Hier einige Produkt‑Highlights aus dem ersten Halbjahr:

 

Das im Januar eingeführte ultrakompakte Multi‑GNSS‑Modul ZOE‑M8G ist ein idealer Lokations‑Sensor zur Ortsbestimmung für Wearables, Drohnen und Asset Tracker. Es bietet eine aussergewöhnlich hohe Leistung und wurde speziell für Märkte entwickelt, in denen kleinste Grösse, minimales Gewicht und hohe Ortungsgenauigkeit unerlässlich sind. Das neue Modul vereinfacht das Produktdesign, da es ohne zusätzliche Komponenten mit passiven Antennen eingesetzt werden kann.

 

Im Januar brachte u‑blox das Automotive‑Modul JODY‑W1 auf den Markt, ein hostbasiertes Wi‑Fi- und Bluetooth‑Modul mit RSDB‑Unterstützung (Real Simultaneous Dual Band), das eine ideale Lösung für Infotainment- und Telematikanwendungen in Fahrzeugen darstellt, die hohe Datenraten und simultane Verbindungen erfordern.

 

Die beiden im März lancierten Wi‑Fi‑Module NINA‑W1 erfüllen alle neuen Sicherheitsstandards und sind die fortschrittlichsten Produkte ihrer Art für die Industriegütermärkte. Mit einer extrem geringen Leistungsaufnahme sind sie ideal für Wi‑Fi‑Anwendungen, wie Telematik, Sensoren mit niedrigem Stromverbrauch, vernetzte Gebäude, Point‑of‑Sales‑Anwendungen oder Messgeräte im Gesundheitswesen.

 

Im Juni präsentierte u‑blox die TOBY‑L4 LTE‑Module, eine neue Serie sicherer, fortschrittlicher Telematikmodule für den Automobilbereich mit einer leistungsfähigen integrierten CPU. Sie bieten eine vollintegrierte Gateway‑Lösung für Fahrzeughersteller, die Daten- und Sprachkommunikation, Positionierung, eCall und hochmoderne Telematik unterstützt. Die Module erfüllen alle aktuellen Branchen- und Betreiberanforderungen nach einer hohen Datenübertragungskapazität.

 

Umsatzaufteilung nach Berichtssegmenten

Die Geschäftstätigkeit von u‑blox gliedert sich in zwei Segmente:

  • Positionierungsprodukte und drahtlose Kommunikationsmodule

u‑blox entwickelt und vertreibt Chips und Module für Positionierung und drahtlose Kommunikation, die in Anwendungen des Automobil-, Industriegüter- und Konsumgütermarktes eingesetzt werden. Der Umsatz belief sich im ersten Halbjahr 2017 auf CHF 193.8 Millionen gegenüber CHF 179.5 Millionen im Vergleichszeitraum des Vorjahres.

  • Wireless‑Services

u‑blox bietet auch Dienstleistungen auf dem Gebiet der drahtlosen Kommunikation in Form von Referenzdesigns und Software an. Im ersten Halbjahr betrug der Umsatz im Segment Wireless Services CHF 12.3 Millionen im Vergleich zu CHF 15.1 Millionen im ersten Halbjahr 2016 (einschliesslich konzerninterner Umsätze, die auf neu definierter Basis erhoben wurden).

 

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung

Die Zusammensetzung des Verwaltungsrates und der Geschäftsleitung hat sich im Berichtszeitraum nicht verändert.

 

Ausblick

Für 2017 erwartet u‑blox unverändert ein EBIT zwischen CHF 60 Millionen und CHF 65 Millionen auf der Basis einer Umsatzprognose von CHF 410 Millionen bis CHF 425 Millionen, mit ebenso unveränderten Annahmen zu den Wechselkursen. Der mittel- bis langfristige Ausblick geht von weiterem Wachstum aus.

 

Tabelle 1: Konsolidierte Erfolgsrechnung

 

Tabelle 2: Zusammengefasste konsolidierte Geldflussrechnung (Cashflow)

 

Tabelle 3: Zusammengefasste konsolidierte Bilanz

 

Table 4: Konsolidierte Gewinn- und Verlustrechnung (bereinigt)

Die bereinigten Zahlen erlauben einen Vergleich innerhalb der Industrie.

Die Pressemitteilung kann hier als PDF heruntergeladen werden.

 

Weitere Informationen entnehmen Sie unter:

 

Über u‑blox

u‑blox (SIX:UBXN) ist ein führender Anbieter von Modulen und Chips für drahtlose Kommunikation und Positionierung für die Automobil-, Industriegüter- und Konsumgüterindustrie. u‑blox‘s Lösungen ermöglichen Menschen, Fahrzeugen und Maschinen, ihre exakte Position zu lokalisieren und drahtlos in Mobilfunknetzen und über Kurzstrecken zu kommunizieren. Mit einem breiten Portfolio von Chips, Modulen und Software ist u‑blox einzigartig positioniert und schafft so die Voraussetzungen für OEM‑Kunden, innovative Lösungen für das Internet der Dinge (Internet of Things) entwickeln zu können – schnell und kosteneffektiv. Der Hauptsitz von u‑blox liegt in Thalwil, Schweiz. Durch Zweigniederlassungen in Europa, Asien und den USA ist u‑blox auch global präsent.  

 

(www.u‑blox.com)

 

Find us on LinkedIn, Twitter @ublox, YouTube, Facebook and Google+

 

 

 

u‑blox Kontakte:

Thomas Seiler, Chief Executive Officer
Phone: +41 44 722 74 22
E‑mail: [email protected]

Roland Jud, Chief Financial Officer
Phone: +41 44 722 74 25
E‑mail: [email protected]
 

 

 

Finanzkalender

Analysten Tag:                        31. Oktober, 2017

2017 Jahresergebnisse:           15. März, 2018

Generalversammlung:            24. April, 2018

 

 

 

Vorbehalt
Diese Medienmitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Solche in die Zukunft gerichteten Aussagen spiegeln die gegenwärtige Auffassung des Managements wider und sind mit bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren verbunden, die zur Folge haben könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften der u‑blox Gruppe wesentlich von den in solchen Aussagen enthaltenen oder implizierten Ergebnissen, Leistungen oder Errungenschaften abweichen. Dazu gehören Risiken in Bezug auf den Erfolg von und die Nachfrage nach den Produkten der Gruppe, die Möglichkeiten, dass die Produkte der Gruppe veralten, die Fähigkeit der Gruppe, ihre geistigen Eigentumsrechte zu verteidigen, die Fähigkeit der Gruppe, rechtzeitig neue Produkte zu entwickeln und zu vermarkten, das dynamische und vom Wettbewerb geprägte Umfeld, in dem die Gruppe operiert, das aufsichtsrechtliche Umfeld, Wechselkursschwankungen, die Fähigkeit der Gruppe, Erlöse zu erzielen und Rentabilität zu erreichen, sowie die Fähigkeit der Gruppe, ihre Expansionsprojekte zeitgerecht zu realisieren. Sollten einzelne oder mehrere der entsprechenden Risiken oder Unsicherheiten zum Tragen kommen oder sollten sich zugrunde liegende Annahmen als unrichtig erweisen, so können die tatsächlichen Ergebnisse erheblich von den Angaben in dieser Mitteilung abweichen. Die Informationen in dieser Mitteilung werden durch u‑blox zur Verfügung gestellt und entsprechen dem Kenntnisstand im Zeitpunkt der Veröffentlichung. u‑blox übernimmt keinerlei Verpflichtung zur Aktualisierung der hierin enthaltenen, in die Zukunft gerichteten Aussagen, basierend auf neuen Informationen, zukünftige Ereignisse, etc.

Diese Pressemitteilung wird in Englisch und Deutsch veröffentlicht. Sollte die deutsche Übersetzung vom englischen Original abweichen, so gilt der Wortlaut der englischen Version.