Skip to main content

Investoren Neuigkeiten

22. September 2016

u-blox stellt als erster Anbieter ein komplett eigenentwickeltes LTE Cat 1 Modul für das Internet of Things mit proprietärer LTE-Modemtechnologie bereit

Die von u‑blox von Grund auf neu entwickelte UBX‑R3 Plattform unterstreicht den Anspruch von u‑blox, die beste IoT‑Mobilfunkkonnektivität der Branche bereitzustellen. Die Plattform ist Basis für das erste Cat 1 LTE‑Modul LARA‑R3, den ersten Meilenste

 

Thalwil, Schweiz – 22. September 2016 – u‑blox (SIX: UBXN), ein weltweit führender Anbieter von Chips und Modulen für Elektroniksysteme im Bereich der Positionierung und drahtlosen Kommunikation, stellt heute UBX‑R3 vor, eine proprietäre Plattform mit LTE‑Modemtechnologie. Die Plattform liegt der LARA‑R3 Modulreihe zugrunde, dem einzigen Mobilfunkprodukt auf dem Markt, das eine Kombination von Cat 1 LTE‑Modem- und GNSS‑Technologie enthält und von einem einzigen Anbieter entwickelt wurde.

 

Das Single‑Mode LTE Cat 1 Modul der Produktreihe LARA‑R3 wurde auf Basis der LTE‑Modem‑Technologie‑Plattform UBX‑R3 entwickelt. Sie ergänzt das bei u‑blox vorhandene Multimode LTE Cat 1 Portfolio, das aus den Modulreihen LARA‑R2 und TOBY‑R2 besteht. Wegen starker Kundennachfrage bietet LARA‑R3 zusätzlich Positionierungsinformationen auf Basis eines On‑Board GNSS‑Empfängers an. Die Single‑Mode LTE Cat 1 Konfiguration befriedigt die erhöhte Marktnachfrage nach dedizierten LTE‑Produkten. Das Modul ergänzt das einzigartige Portfolio von Produkten und Technologien von u‑blox, die speziell auf Anwendungen für das Internet of Things (IoT) ausgerichtet sind.

 

Die neue, für den professionellen Einsatz entwickelte Modulreihe LARA‑R3, wurde für robuste Kommunikation in rauen Umgebungen konzipiert und qualifiziert. Dadurch können Funktionen, die sie vom Wettbewerb abheben, wie robustem Systemdesign, langfristige Verfügbarkeit und komplette Rückverfolgbarkeit der Komponenten bereitgestellt werden. Die von der Software definierte Modemarchitektur der LTE Plattform UBX‑R3 bietet spezielle Funktionen für IoT, wie etwa Minimierung des Energieverbrauchs, Optimierung von Signalen und Steuerung von Belastung und Durchsatz, die alle kompatibel zu den neuesten, freigegebenen Standards sind. Die Systemkomplexität wurde für Unterstützung nur für LTE angepasst und das Gerät kann auf spezielle Kundenanforderungen ausgerichtet werden.

 

Die neue Plattform kann End‑to‑End Sicherheitsfunktionen, wie sicheren Firmware‑Start (Secure Firmware Boot), sichere Datenübermittlungen (Secure Transport Layer), sichere Schnittstellen und sichere APIs unterstützten. Diese sind im LARA‑R3 Modul integriert. Und wie bei allen Produkten von u‑blox können sich die Kunden auf hochwertigen und kompetenten Support verlassen.

 

„Die UBX‑R3 Plattform und die Produktreihe LARA‑R3 veranschaulichen die langfristige Strategie von u‑blox, für IoT- und M2M‑Kommunikation die branchenweit beste LTE‑Modemtechnologie zur Verfügung zu stellen“, sagt Thomas Seiler, CEO von u‑blox. „Die neue Plattform und Produktreihe ist das Ergebnis der Integration von Fachkompetenz bei u‑blox, die durch Erwerb von Technologie und die Gewinnung von talentierten Mitarbeitenden erreicht werden konnte. Dazu gehörte auch die Zusammenarbeit in einem hochkarätigen und äusserst erfahrenen Team von Mobilfunk‑Entwicklungsingenieuren an sechs Standorten.“

 

Die neue Modem- und Produktreihe bestätigt das Ziel von u‑blox, die beste Technologie für Mobilfunk‑Konnektivität für IoT anzubieten und gibt dem Unternehmen die uneingeschränkte Kontrolle über seine Produkt‑Roadmap, Funktionen, Qualität und Kosten.