Skip to main content

Die digitale Transformation des Gesundheitswesens ermöglichen

Connected health device

Wenn Wireless‑Technologien sicher und zuverlässig sind sowie klug ausgewählt werden, leisten Sie ihren Beitrag zur Sanierung der angeschlagenen Gesundheitssysteme der Welt.

Das Gesundheitswesen steht vor einem grossen Wandel. Und er kommt genau zur richtigen Zeit. Mit 7.7 Billionen US‑Dollar im Jahr 2017 sind die weltweiten Kosten für das Gesundheitswesen atemberaubend hoch[1]. Und ein Ende ist noch nicht in Sicht. In vielen entwickelten Ländern sind Krankenhäuser und andere Gesundheitseinrichtungen voll ausgelastet. Veraltete und ineffiziente Prozesse bei der Diagnose von Krankheiten, der Patientenüberwachung, der Behandlung und Nachsorge sowie die ineffektive Kommunikation von Patientendaten bilden den Kern des Problems. Die Folgen sind überhöhte Kosten, schlechte Ergebnisse und häufige, kostspielige Wiedereinlieferungen in Krankenhäuser und Gesundheitseinrichtungen.

Und da mehrere Trends zusammenwirken – demografische, gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklungen – lösen sich die Probleme nicht von selbst. Mit dem zunehmenden Wachstum, Reichtum und der längeren Lebenszeit der Weltbevölkerung steigt die Häufigkeit nicht übertragbarer Krankheiten wie Krebs, Herz‑Kreislauf‑Erkrankungen, Diabetes, Alzheimer und Parkinson weiter an, was die Kosten weiter erhöht.

eHealth Webinar‑TeaserGlücklicherweise liegt der Wandel buchstäblich in der Luft. Die Nutzung der Wireless‑Kommunikationstechnologie, der digitale Wandel des Gesundheitssystems, der bereits im Gange ist, verspricht eine Eindämmung der Kosten und Verbesserung der Behandlungsergebnisse durch zügige strukturelle Veränderungen, neue Paradigmen und neue Geschäftsmodelle.

Digitale Lösungen werden Medizinern helfen, einen tieferen Einblick in die Wirksamkeit von Behandlungsstrategien zu gewinnen und Krankheitsbilder besser zu verstehen. Elektronische Patientenakten werden es Allgemeinmedizinern und Fachärzten erleichtern, die Behandlung effektiv zu koordinieren. Und eine zunehmende Abhängigkeit von automatisierten Interaktionen wird Kapazitäten beim medizinischen Personal freisetzen, weil es sich auf diejenigen Fälle konzentrieren kann, bei denen sein Fachwissen am dringendsten benötigt wird.

Im Mittelpunkt dieser Transformation stehen vernetzte medizinische Geräte. In Kliniken können vernetzte medizinische Geräte den Standort und den Gesundheitszustand der Patienten überwachen und Betten, Geräte, z. B. Dialysegeräte, und andere kritische Infrastrukturen im Blick behalten. Ausserhalb von Krankenhäusern helfen sie Medizinern, Patienten über die Schulter zu schauen und beispielsweise eine Ferndiagnose zu stellen sowie die Behandlung chronischer Krankheiten zu vereinfachen. Und zu Hause erhöht betreutes Wohnen die Autonomie von Patienten und älteren Menschen und hilft, die Menschen durch Präventivpflege gesund zu erhalten.

Die Wireless‑Konnektivität ist aufgrund der gebotenen Flexibilität, Mobilität und Benutzerfreundlichkeit, um medizinische Geräte mit der Cloud zu verbinden, der Schlüssel zur Bereitstellung vernetzter Gesundheitslösungen. Standardisierte Technologien wie Bluetooth, Wi‑Fi und Mobilfunk werden für die Entwicklung von Lösungen für den globalen Markt entscheidend sein. Letztendlich hängt die Wahl der Technologie von den Anforderungen der einzelnen Anwendungen ab.

Datenschutz und Schweigepflicht sind zwei häufig diskutierte Hindernisse für die Transformation des Gesundheitswesens. Die Patientensicherheit stellt ein weiteres Hemmnis dar, insbesondere bei aktiven Geräten wie vernetzten Insulinspendern und Herzschrittmachern. Um das Versprechen des vernetzten Gesundheitswesens zu erfüllen, ist Sicherheit unabdingbar. Vollständige End‑to‑End‑Sicherheit muss garantiert sein, von jedem einzelnen Sensor über die Wireless‑Netzwerkinfrastruktur bis hin zur Cloud.

Um zu sehen, wie eine derartige Lösung aussehen könnte, besuchen Sie uns an unserem Stand auf dem MWC Los Angeles.

Bei u‑blox erweitern wir das Portfolio der Produkte, die Sie benötigen, um Patienten sicher und effizient mit Pflegepersonal zu verbinden. Weitere Informationen erhalten Sie in unserem On‑Demand Webinar über sichere Wireless‑Konnektivitätslösungen für eHealth. Ausserdem erfahren Sie, wie Sie die für Ihre Anwendung am besten geeigneten Mobilfunk- und Kurzstrecken‑Konnektivitätsoptionen auswählen.

 

[1] 2019 Global Health Care Outlook – Shaping the future, Deloitte