Skip to main content

u-track bringt Sie auf die Überholspur zu einer Killer-Anwendung für das Tracking

wearables

u‑track ist in nur 15 Minuten eingerichtet und spart wochenlange Entwicklungszeit, so dass Sie Tracking mit geringem Energieverbrauch für Konsumgüter- und Industriegüteranwendungen auf einem stabilen Fundament aufbauen können.

Tracking‑Geräte mit Satellitenortung und drahtloser Kommunikation sind bereits eine der grössten kommerziellen Erfolgsgeschichten des IoT. Asset‑Tracker, Haustier‑Tracker, Fitness‑Tracker, Fahrzeug‑Tracker, Tracker für industrielle Transportwagen, Patienten‑Tracker im Krankenhaus, Tracker für Alleinarbeiter – und die Liste geht weiter – richten sich bereits an Verbraucher jeglicher Couleur und aller erdenklichen Branchen. Und die prognostizierten Verkaufszahlen sowie die Anzahl der Anwendungsfälle weisen alle in die gleiche Richtung: nach oben. Ein Bericht von Future Market Insights aus dem Jahr 2017 schätzt, dass der Markt für GPS‑Tracker in dem Jahrzehnt bis 2027 mit einer CAGR um 8.4 % wachsen und fast 3.5 Milliarden US‑Dollar erreichen dürfte.

Um diesen Markt erfolgreich zu erschliessen, müssen Tracker jedoch perfekt auf die Anforderungen ihrer Zielnutzer zugeschnitten sein. Die Anforderungen an Positionierungsrate und -genauigkeit, Datenspeicherung und Übertragung in die Cloud müssen mit immer anspruchsvolleren Erwartungen an Grösse, Kosten und Akkulaufzeit in Einklang gebracht werden. Um ein ausgewogenes Verhältnis zu erreichen, ist ein tiefes Verständnis der Technologieoptionen für GNSS‑Positionierung und drahtlose Konnektivität, der optimalen Parametereinstellungen für jeden Anwendungsfall sowie qualifiziertes Know‑How dazu erforderlich, wie man das Beste aus der Technologie herausholen kann. Bei so vielen zu treffenden Entscheidungen kann es leicht sein, dass einige Wochen ins Land gehen und trotzdem nur eine suboptimale Lösung herauskommt.

Aus diesem Grund haben wir u‑track entwickelt, ein neues Software‑Toolset, mit dem Sie die von Ihnen beabsichtigte Low‑Power‑Tracking‑Anwendung für Konsumgüter- und Industriegütermärkte in nur einem Bruchteil der Zeit replizieren können, die Sie mit herkömmlichen Evaluierungswerkzeugen benötigen würden. Mit u‑track können Sie in nur 15 Minuten Gerätekonfigurationen testen und wertvolle praktische Erfahrungen sammeln, die sich letztendlich in eine Tracking‑Lösung umsetzen lassen, welche Ihre Kunden begeistern wird.

Angenommen, Sie entwickeln einen Sport‑Tracker. Ihre Zielgruppe, Läufer, Schwimmer und andere Athleten, legen Wert auf eine schnelle Positionsbestimmung, so dass sie z. B. nicht im Regen auf eine GNSS‑Positionsbestimmung warten müssen, nur um ihre sportlichen Aktivitäten zu verfolgen. Sie erwarten eine hohe Aktualisierungsrate für die Position und wollen während ihres Trainings oder Wettkampfs nicht von einer leeren Batterie im Stich gelassen werden. Eine weitere Anforderung wird sein, dass sie eine Reihe von Tracks auf ihrem Gerät speichern können. Natürlich hängen die genauen Anforderungen von den Aktivitäten ab, auf die Sie abzielen. Ein Tracker für Golfspieler verwendet möglicherweise nicht die gleichen Einstellungen wie ein Tracker für Wanderer.

Um die optimale Lösung zu entwickeln, benötigen Sie als Entwickler eine Reihe von Testoptionen, einschliesslich Datenprotokolle, Debug‑Nachrichten und die Möglichkeit, die Szenarien mit einer Vielzahl von Gerätekonfigurationen erneut auszuführen. Die Möglichkeit, verschiedene GNSS‑Betriebsarten zu wählen, hilft Ihnen, genau die richtigen Einstellungen für Ihre Zielgruppe zu finden. Für eine Demo benötigen Sie eine Live‑Datenvisualisierung. Und erweiterte Testmöglichkeiten, um die Leistung des Online- oder Offline‑unterstützten GNSS oder unseres Super‑E-Positionierungsmodus mit niedrigem Energieverbrauch sowie das Verhalten des Empfängers bei einem Heiss-, Warm- oder Kaltstart zu beurteilen.

Aber was ist, wenn Sie einen Asset‑Tracker entwickeln? Zum einen wird Ihre Zielgruppe kaum an einem Tracker mit weniger als zwei Monaten Batterielaufzeit interessiert sein. Und dann erwarten sie natürlich die Aktualisierung der Position auf mindestens 100 Meter genau in weniger als einer Minute nach dem Ping des Gerätes. Und sie erwarten, dass ihr Tracker überall dort funktioniert, wo sie ihn einsetzen, ohne sich Gedanken darüber machen zu müssen, welche spezifischen Mobilfunktechnologien dort implementiert sind.

Sie als Entwickler benötigen Tools, um Ihr Tracker‑Design in einer Vielzahl von Konfigurationen zu testen. Wie sieht sein Leistungsprofil aus, wenn er Daten über LTE‑M- oder NB‑IoT-Netzwerke in die Cloud sendet? Wie wirkt sich der Energiesparmodus (PSM) auf den Stromverbrauch aus?

Mit u‑track haben Sie eine einfache Möglichkeit, diese und viele andere Fragen zu beantworten. Es besteht aus Embedded Code, der auf einem C030‑R410M Applikations‑Entwicklungsboard mit einem ZOE‑M8B GNSS‑Modul von u‑blox für mehrere Konstellationen und einem SARA‑R4 LTE‑M- und NB‑IoT‑Modul von u‑blox sowie einer PC‑Softwareanwendung läuft. Die vorkonfigurierten Einstellungen für Sport-, Personen- und Asset‑Tracking beschleunigen die Entwicklungszeiten und reduzieren die Entwicklungskomplexität für die Entwicklung neuer Tracker mit niedrigem Energieverbrauch.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, zögern Sie nicht und kontaktieren Sie uns.