Skip to main content

Verlängerung der Batterielaufzeit und Mehrwert für tragbare GPS-Tracker

dog tracker

GPS‑Tracker – kleine, tragbare Geräte zur Ortung von Menschen, Haustieren und anderen Tieren – erleichtern Eltern, Tierhaltern, Wildforschern, Landwirten und Unternehmen das Leben. Durch die Bereitstellung von Echtzeit‑Positionierungsdaten können Eltern ihre Kinder aus der Ferne im Auge behalten, Landwirte ihren Viehbestand leicht im Blick haben und Unternehmen Alleinarbeiter unterwegs verfolgen.

Einerseits ist GNSS‑Positionierungstechnologie für diese Geräte unerlässlich, andererseits ist sie auch die Hauptquelle für ihren Stromverbrauch. Um eine angemessene Batterielaufzeit zu erreichen, müssen diese Geräte oft die Aktualisierungsfrequenz für die Position auf ein Minimum reduzieren, wodurch sie als Echtzeit‑Tracking‑Geräte weniger gut funktionieren. Alternativ können auch hochfrequente Positionierungs‑Updates konfiguriert werden, allerdings müssen dann die Benutzer daran denken, dass sie das Gerät häufig aufladen müssen.

Für diese Klasse von Wearables, bei denen die Positionierung tatsächlich die Kernfunktionalität darstellt, ist das Ausschalten der GNSS‑Einheit zum Batteriesparen keine Option. Lediglich die Verbesserung der Energieeffizienz ist der einzige Ausweg. Eine energieeffizientere GNSS‑Einheit kommt nicht nur der Batterielaufzeit zugute, sondern ermöglicht auch eine bessere GNSS‑Leistung und Funktionalität des gesamten Geräts.

Längere Laufzeiten in den kritischen Stunden
Ob es sich nun um ein Halsband für Haustiere, ein Wildtier‑Tracking‑Tag oder ein Sicherheitsgerät für Alleinarbeiter handelt, für die Anwendung sind genaue und häufige GPS‑Positionsbestimmungen unerlässlich. Gleichzeitig beunruhigt es sehr, wenn die Batterie in einem kritischen Moment leer sein könnte – sollte Ihr GPS‑Tracker gerade dann ausfallen, wenn Ihr Haustier sich aus dem Staub gemacht hat, so ist das fast so schlimm, wie wenn Sie das Gerät überhaupt nicht hätten.

Um die Batterielaufzeit mit der Aktualisierungsfrequenz in Einklang zu bringen, verwenden Tracking‑Anwendungen für Tiere oft Geofencing‑Techniken. Dabei wird eine sichere Zone vordefiniert. Für einen Landwirt kann dies die normale Weidefläche für sein Vieh sein, und für einen Tierhalter könnte es die Nähe seines Hauses sein. Wenn sich das Tier ausserhalb dieser Sicherheitszone bewegt, geht der GPS‑Tracker in den Notfallmodus und die Aktualisierungsfrequenz steigt.

Diese Methode ist zwar eine effektive Notlösung für ineffiziente GNSS‑Einheiten, aber sie stellt noch lange keine perfekte Lösung dar. Wenn der GPS‑Tracker in den Notfallmodus wechselt, leert er die Batterie schnell. Gleichzeitig ist dies genau der Zeitpunkt, an dem ein leere Batterie den Verlust des Tieres bedeuten könnte.

Darüber hinaus funktioniert Geofencing zwar gut für Tiere, aber nicht für Anwendungen zum Tracking von Personen. Alleinarbeiter oder Kinder, die getrackt werden, befinden sich oft nicht an einem festen Ort und müssen einfach in regelmässigen Abständen unabhängig von ihrem Standort verfolgt werden. In diesen Fällen ist es umso wichtiger, dass das Gerät lang funktioniert.

Mit der dreifachen Energieeffizienz der herkömmlichen GNSS‑Technologie bietet das ZOE M8B GNSS SiP von u‑blox mit Super‑E-Modus Anwendungen zum Tracking von Tieren wie von Personen. Ob es sich nun um Weidevieh, ein geliebtes Haustier oder einen Alleinarbeiter im Aussendienst handelt, die verbesserte Energieeffizienz des Super E‑Modus bedeutet, dass ein Tracker die ganze Zeit im Hochfrequenzmodus bleiben kann, ohne mehr Strom zu verbrauchen als herkömmliche Lösungen mit einem Energiesparmodus. Letztendlich bietet der Super‑E-Modus den Benutzern hochfrequente GNSS‑Updates während der kritischen Stunden, in denen sie am dringendsten benötigt werden.

Ein besseres Wearable
Durch Verwendung der GNSS‑Positionierungstechnologie, oft in Verbindung mit Mobilfunkgeräten, liefern tragbare GPS‑Tracker hochwertige Echtzeit‑Ortungsinformationen für Tracking‑Anwendungen für Tiere und Personen. Jedoch ist die Positionierungstechnologie in ihrem Kern auch ihre grösste Herausforderung. Bisher mussten tragbare GPS‑Tracker ihre Funktionalität einschränken, um eine ausreichende Batterielaufzeit in platzsparenden Formfaktoren zu erreichen.

Der neue Super‑E-Modus im ZOE‑M8B GNSS‑Modul verbessert die Energieeffizienz während des Trackings um den Faktor drei. Damit können tragbare GPS‑Tracker ihr Hauptversprechen erfüllen, Eltern und Tierhaltern die Sorge um ihre Liebsten abzunehmen und Unternehmen dabei zu unterstützen, die Sicherheit ihrer Mitarbeitenden zu überwachen.

Weitere Blogbeiträge zu Wearables finden Sie in unseren Posts Grossartige Lösung für GPS‑Sportuhren und Ein extrem effizientes GPS‑Modul könnte die Spielregeln für Fitness‑Tracker komplett verändern sowie Smartwatches – das All‑in‑One Wearable.

Sie können auch unsere Microsite zum Thema Wearables besuchen.