Skip to main content

Seit über zwölf Jahren Autos vernetzen

Connecting cars for over 12 years

Die Automobilindustrie ist irgendwann um 2005 auf u‑blox gekommen. Es war weder erwartet noch geplant, aber im Rückblick war es ein grossartiges Abenteuer. Seitdem haben wir Dutzende von Millionen Positionierungs- und Kommunikationsgeräte an Tier One‑Anbieter im Bereich Automotive und OEMs verkauft. Die Automobilindustrie hat sich zu einer unserer wichtigsten Branchen entwickelt und generiert mehr als ein Viertel unseres Umsatzes. Heute arbeiten wir mit den meisten grossen OEMs zusammen und haben uns ein umfassendes Know‑how durch die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Branche und ein tiefes Verständnis für deren Anforderungen und Vorgaben angeeignet. Heute, zwölf Jahre später, können wir voller Überzeugung sagen, dass uns der Bereich Automotive in Fleisch und Blut übergegangen ist.

Wenn wir etwas gelernt haben, dann dies: Die Wertschöpfungskette der Automobilindustrie ist lang und komplex. Vergleicht man Smartwatches und Bluetooth‑Tracker mit wendigen Schnellbooten, so entsprechen OEMs im Bereich Automotive den Frachtschiffen mit risikoreichen Operationen, bei denen Fehler weitreichende Folgen haben. Dieses Verständnis legen wir immer zugrunde, wenn wir mit dem Automobilmarkt arbeiten. Während in Konsumgütermärkten die Produktlebenszyklen kurz sind, erstrecken sie sich in der Automobilindustrie über Jahre. Vielleicht dauert es drei Jahre, um ein neues Gerät auf den Markt zu bringen. Weit über die Hälfte der Zeit geht in die Zertifizierung und Qualifizierung. Verständlicherweise sind Änderungen der Chip- und Modulspezifikationen oder nicht lieferbare Geräte nicht gern gesehen.

Kundenorientierung, so haben wir gelernt, ist der Schlüssel zum Erfolg. Für uns bedeutet das, Produkte anzubieten, die auf eine Vielzahl von Anwendungsfällen zugeschnitten sind, vom klassischen Chip bis hin zu integrierten, getesteten und zertifizierten Modulen, die mehrere Komponenten kombinieren und so die Wertschöpfungskette verkürzen. Eine weitere Konsequenz ist unser besonderes Engagement, um herausragende Leistung zu liefern. Ergänzt durch die Dead Reckoning‑Technologie erkennt beispielsweise unser Modul NEO‑M8L seine Position auch in Tunneln oder dicht bebauten Städten, in denen Standard‑GNSS‑Empfänger nicht liefern können.

Um den hohen Anforderungen der Branche gerecht zu werden, bieten wir unser komplettes Portfolio im Automobilbereich mit Automotive Grade an. Damit entsprechen unsere Module den Automotive‑Spezifikationen nach Industriestandard, sind streng nach ISO 16949 und AEC‑Q100 qualifiziert und werden mit der PPAP‑Dokumentation (Production Part Approval Process) geliefert, um die Einhaltung der Kundenanforderungen sicherzustellen. Da Automobilanwendungen oft geschäftskritisch sind, unterziehen wir sie ausführlichen Tests, um sicherzustellen, dass sie hohen elektromagnetischen Störungen, Stössen, Erschütterungen und Vibrationen sowie extremen Temperaturen standhalten. Durch die hauseigene, vollständige Qualifizierung und Fehleranalyse können wir die Ursache von Fehlern schnell und kompetent diagnostizieren und beheben. Und wir machen uns dafür stark, die Ausfallraten durch das 0‑ppm Programm von u‑blox für möglichst geringe Defektraten zu senken.

Wir glauben, dass unsere enge Zusammenarbeit mit den Kunden, unser Qualitätsbewusstsein und unser kontinuierlicher Innovationsaufwand dazu beigetragen haben, dass u blox zum Marktführer für Automotive GNSS und zu einem starken Anbieter von drahtloser Kommunikationstechnologie für Automotive‑Anwendungen wurde. Rund 19 % unseres Umsatzes werden in Forschung und Entwicklung investiert, damit wir die Nase vorn behalten. Unser Angebot an Nested Designs und das Festhalten an den gleichen Pin‑Belegungen für aufeinanderfolgende Modulgenerationen soll alles für unsere Kunden so einfach wie möglich machen und ihnen helfen, Zeit und Geld im Designprozess zu sparen. Ein Paradebeispiel dafür ist unser neues GNSS‑Modul MAX‑M8Q mit Automotive Grade mit einem erweiterten Temperaturbereich.

Mit Blick auf die Zukunft sind wir entschlossen, weiterhin an der Spitze der Automobiltechnologien zu stehen, da Augmented Reality, hochentwickelte Navigationssysteme und V2X‑Produkte der zweiten Generation das Fahrerlebnis auf die nächste Stufe heben werden. Insbesondere werden wir zuverlässige und sichere GNSS‑Technologie liefern, die ein hochautomatisiertes oder autonomes Fahren ermöglicht.

Der Automobilmarkt hat es seit zwölf Jahren gut mit uns gemeint, und wir sind entschlossen, uns dafür zu revanchieren. Mit nunmehr über zwölf Jahren Erfahrung in der Automobilindustrie sind wir gespannt auf die Störeinwirkungen, Herausforderungen und Chancen, die vor der Tür stehen.