Skip to main content

Eine schwer zu übersehende Alternative für die Zentimetergenauigkeit der Positionierung

Drone flying over field

Eine schwer zu übersehende Alternative für die Zentimetergenauigkeit der Positionierung

In den letzten 15 Jahren hat die Standard‑Präzisions‑GPS‑Technologie ihren Weg in unzählige Geräte gefunden, die Sie wahrscheinlich schon besitzen. Ihr Smartphone, Ihr Autonavigationssystem und Ihre Smart Watch nutzen es, um Ihnen auf wenige Meter genau zu sagen, wo Sie sich befinden. Meistens ist das gut genug, und für viele Anwendungsfälle wäre eine höhere Genauigkeit einfach nicht bezahlbar. Die hohen Kosten der zentimetergenauen Positionierungstechnologie haben sich auf professionelle Nischenanwendungen beschränkt, von der Bau- und Vermessungstechnik bis hin zur Präzisionslandwirtschaft.  

In den letzten Jahren ist jedoch die Nachfrage nach erschwinglicher, hochpräziser Positionierungstechnologie immer dringlicher geworden, insbesondere in Bereichen wie Präzisionslandwirtschaft, UAVs und Rasenmähroboter. Aber die Erschwinglichkeit war nicht das einzige Problem. Grösse und Leistungsbedarf von hochpräzisen Positionierungslösungen auf dem Markt bedeuten, dass sie für Konsumgüter- und Massenmarktanwendungen weniger geeignet sind.

Im Jahr 2016 unternahm u‑blox mit der Einführung des NEO‑M8P GNSS‑Empfängermoduls erste Schritte, um diese Anforderungen zu erfüllen. 

Als es auf den Markt kam, eroberte das NEO‑M8P die Drohnenindustrie im Sturm und wurde schnell zum Branchenliebling, weil es die zentimetergenaue Positionierungstechnologie für neue Anwendungen zugänglich machte. In Standard‑Anwendungsfällen arbeitet das NEO‑M8P paarweise. Ein Rover (NEO‑M8P‑0) empfängt Korrekturdaten vom u‑blox Basisempfänger (NEO‑M8P‑2) über eine Kommunikationsverbindung, die das RTCM (Radio Technical Commission for Maritime Services)-Protokoll verwendet und eine zentimetergenaue Positionierung ermöglicht. Vorintegrierte RTK‑Algorithmen auf dem Modul haben Grösse und Gewicht deutlich reduziert und dazu beigetragen, den Energieverbrauch im Vergleich zu kommerziellen Vorgängerlösungen um das Fünffache zu senken.

Neue Marktteilnehmer versus etablierte Anbieter

Damals waren Drohnen noch eine junge Branche mit ein paar etablierten Akteuren. Wir haben das NEO‑M8P zu einem Zeitpunkt auf den Markt gebracht, als die Nachfrage nach dieser Art von Technologie stieg. Das hatte einen grossen Einfluss auf seinen Erfolg.

Inwieweit konnte das NEO‑M8P jedoch etablierte Branchen überzeugen, die seit langem auf konventionelle, teure, hochpräzise Positionierungstechnologien bauten?

Präzisionslandwirtschaft ist eine derartige Anwendung. Durch den Einsatz von mit GNSS‑RTK ausgestatteten Traktoren hilft die Präzisionslandwirtschaft Landwirten seit langem, Verschwendung und Kosten zu reduzieren. Dank der hochpräzisen GNSS‑Technologie können Reihen mit gleichem Abstand ausgesät oder gepflanzt werden und die Ausbringung von Wasser, Düngemitteln und Herbiziden gezielt gesteuert werden. In Kombination mit speziellen georeferenzierten Karten kann die Technologie genutzt werden, um die Verteilung der wichtigsten Nährstoffe auf bestimmte Gebiete zu begrenzen und andere Gebiete zu vermeiden, in denen sie den Ernteertrag negativ beeinflussen könnten.

Trotz ihres Potenzials, das Pflanzenwachstum und die Produktivität insgesamt zu steigern, waren die Vorteile der Präzisionslandwirtschaft auf Grossbetriebe beschränkt, bei denen sich die hohen Anfangskosten schnell wieder amortisierten.

Wachsende Nachfrage

NEO‑M8P stellte eine Änderung der Spielregeln in Aussicht. Und wie vorherzusehen war, haben inzwischen Hersteller von Systemen für Präzisionslandwirtschaft, Kollisionsvermeidung und professionelle Vermessung die Technologie übernommen. Niedrige Kosten, die einfache Einrichtung einer lokalen RTK‑Lösung und die Kompatibilität mit bestehenden kommerziellen GNSS‑Korrekturdatenstreams haben die Technologie auch für kleinere Unternehmen in diesen Sektoren zugänglich gemacht.

Besonders freuen wir uns jedoch über neue Anwendungen, die weniger einfach vorherzusagen waren, wie zum Beispiel im Bereich des Sports. Dank der geringen Grösse unseres Moduls NEO‑M8P und seines geringen Stromverbrauchs bauen es Unternehmen in Performance‑Tracker für Sportler – und Rennpferde – ein. In Kombination mit einer Fülle von Daten über die körperliche Leistungsfähigkeit können genaue Positionsdaten dazu beitragen, das Training zu optimieren und einzelne Athleten, Sportmannschaften und Rennpferde auf ein neues Niveau zu heben.

Die Genauigkeit des NEO‑M8P sowie seine Grösse und sein Gewicht ermöglichen auch völlig neue Anwendungen. Die kalifornische Firma Zipline hat Lieferdrohnen entwickelt, die auf hochpräzise Positionierungstechnologie angewiesen sind, um sicherzustellen, dass ihre oft lebensrettenden Lieferungen an schwer zugängliche Orte präzise und zuverlässig ausgeführt werden. In derartigen kritischen Anwendungen ist der Nachweis eines hohen Masses an Kontrolle entscheidend, um die hohen Anforderungen der Regulierungsbehörden zu erfüllen.  

u‑blox F9: Hochpräzises GNSS auf ein neues Niveau heben

Im Februar haben wir unsere neue Multi‑Band, u‑blox F9‑Technologieplattform für mehrere Konstellationen vorgestellt. Aufbauend auf dem Erfolg des NEO‑M8P steigert u‑blox F9 die Leistung hinsichtlich Positionierung, Robustheit und Zuverlässigkeit, indem es eine grössere Vielfalt von Satellitensignalen aus einer grösseren Anzahl von GNSS‑Konstellationen verfolgt. Die u‑blox F9 Technologie wird die nächste Welle unserer Positionierungsmodule für Massenmarktanwendungen in den Bereichen Industriegüter und Automotive unterstützen und bietet sofort einsatzbereite Unterstützung für verschiedene hochmoderne GNSS‑Korrekturtechnologien, die zentimetergenaue Positionierung ermöglichen. u‑blox F9 wird erstmals hochpräzise Positionierungstechnologie für Anwendungen im Massenmarkt zugänglich machen.  

Wir freuen uns, die Entwicklung neuer Anwendungen zu unterstützen, die u‑blox F9 ermöglichen wird. Mehr über u‑blox F9 erfahren Sie in unserer Pressemitteilung, auf unserer Seite zu Positionierung mit hoher Präzision oder in unserem Webinar, das die Highlights von u‑blox F9 erläutert.